Scholz & Friends

Kreativdirektor Oliver Handlos kommt zurück nach Deutschland

   Artikel anhören
Oliver Handlos wird Co-Kreativchef bei Scholz & Friends Berlin
© Scholz & Friends
Oliver Handlos wird Co-Kreativchef bei Scholz & Friends Berlin
Scholz & Friends meldet einen hochkarätigen Neuzugang. Der zuletzt in den USA tätige Kreative Oliver Handlos kehrt zur WPP-Tochter nach Deutschland zurück. Dort wird er ab Januar an der Seite von Matthias Spaetgens und Robert Krause als weiterer Geschäftsführer die kreative Leitung des Berliner Büros übernehmen. Zudem tritt er in das Partnerboard der Agentur ein.
Bei Scholz & Friends Berlin war Handlos schon einmal von 2007 bis 2010 als Kreativdiektor einer Unit tätig. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren Jung von Matt und Philipp und Keuntje. Zudem sammelte er Erfahrungen in den USA. So arbeitete er mehrere Jahre lang als Kreativdirektor für BBDO New York. Von dort wechselte er schon einmal zurück nach Deutschland, um für Grey das inzwischen allerdings wieder geschlossene Berliner Büro aufzubauen. Danach ging er für Grey wieder nach New York. Zuletzt war Handlos Executive Creative Director bei KBS für den Kunden BMW. Seine Rückkehr nach Deutschland könnte nicht zuletzt damit zu tun haben, dass die US-Agentur nicht mehr zur Verteidigung des nordamerikanischen BMW-Etats antritt.



Bei seinem neuen alten Arbeitgeber soll Handlos nicht nur den Berliner Standort mitführen, sondern auch gruppenübergreifende Aufgaben übernehmen. "Es gibt wenige Kreative von seinem Kaliber. Die langjährige Erfahrung, die er aus New York mitbringt, wird unsere Agentur auf dem Weg der Internationalisierung stärken", freut sich CCO Spaetgens über den Wiedereinstieg des früheren Kollegen. Handlos selbst erklärt, dass er das Potenzial von Berlin nutzen will, um Scholz & Friends als globale Marke aus der deutschen Hauptstadt und als Leadagentur für internationale Kunden zu positionieren. mam
stats