Scholz & Friends

Holger Lindhardt kommt als Executive Creative Director für Opel

Holger Lindhardt wechselt den Arbeitgeber
Scholz & Friends
Holger Lindhardt wechselt den Arbeitgeber
Scholz & Friends Hamburg verstärkt sich mit Holger Lindhardt: Der 46-Jährige, der von Philipp und Keuntje kommt, heuert als Executive Creative Director bei der Commarco-Agentur an. In dieser Funktion soll er sich gemeinsam mit Christian Fritsche um den wichtigen Kunden Opel kümmern.
Lindhardt berichtet direkt an Chief Creative Officer Niels Alzen. Der sagt über den Neuzugang: "Mit Holger gewinnen wir einen absoluten Wunschkandidaten, der uns kreativ, konzeptionell und kulturell bereichert. Er hat über viele Jahre bewiesen, dass er Vollgas gibt – nicht nur für Automobilkunden."

Zuletzt war Lindhardt Unitleiter Kreation bei Philipp und Keuntje, wo er etwa die vielfach ausgezeichnete Astra-Kampagne "Was dagegen" weiterentwickelte und weitere Prestigekunden wie Jägermeister und Deutsche Telekom betreute. Für die Agentur war er insgesamt 15 Jahre tätig. Weitere Stationen waren BBDO und Grabarz & Partner. Über seinen neuen Job sagt Lindhardt: "Opel ist eine spannende Marke, die sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt hat. Dies weiterzutreiben ist sehr reizvoll."

Für den Autobauer, der kürzlich von der französischen PSA Group übernommen wurde, entwickelt Scholz & Friends die internationale Kommunikation für mehr als 30 Märkte. Zuletzt hatte die Agentur den neuen Markenclaim "Die Zukunft gehört allen" entwickelt und sich dabei in einem internen Ideenwettbewerb gegen Heimat durchgesetzt. Opel hatte die Agentur im vergangenen Jahr als zweite Leadagentur an Bored geholt, die sich vor allem um digitale Basiskommunikation kümmert.

 

 



stats