Scholz & Friends Co-Kreativchef Niels Alzen steigt aus

Freitag, 18. Mai 2018
Niels Alzen verlässt Scholz & Friends
Niels Alzen verlässt Scholz & Friends
© Holde Schneider

Die Agenturgruppe Scholz & Friends verliert einen ihrer prominentesten Köpfe. Co-Kreatichef Niels Alzen verlässt die WPP-Tochter offiziell zum Jahresende. Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, will sich Alzen einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Gleichzeitig betonen die Beteiligten, dass die Trennung in bestem Einvernehmen erfolgt. Wohin es Alzen zieht, ist noch nicht bekannt.
Der heute 43-Jährige war seit 2008 für Scholz & Friends tätig - zunächst als Kreativgeschäftsführer des Düsseldorfer Büros. Nach seinem Wechsel in die Hamburger Zentrale war er maßgeblich am Gewinn und der (Teil-)Verteidigung des Opel-Etats beteiligt. 2014 wurde er als CCO in den damaligen Vorstand der Gruppe berufen. Seit 2015 gehört er dem Partnerboard an, das den Vorstand ersetzte. Ende dieses Jahres läuft die erste Phase des damals etablierten Modells aus, sodass jetzt ein günstiger Zeitpunkt für den Ausstieg gekommen war.
Offiziell läuft Alzens Vertrag noch bis zum Ende des Jahres, die Agentur hat aber seinem Wunsch nach Freistellung entsprochen, sodass er die Agentur schon sehr bald verlassen wird. "Nichts hat mich in meiner Laufbahn mehr geprägt als die oft sehr enge Zusammenarbeit mit Frank-Michael Schmidt. Ich bin ihm dafür außerordentlich dankbar. Auch wenn mir nach zehn Jahren der Abschied nicht leicht fällt, ist der Zeitpunkt für mich richtig, in einem Markt, der so in Bewegung ist, neue Impulse und Herausforderungen zu suchen", begründet Alzen seine Entscheidung.
„Auch wenn mir nach zehn Jahren der Abschied nicht leicht fällt, ist der Zeitpunkt für mich richtig, in einem Markt, der so in Bewegung ist, neue Impulse und Herausforderungen zu suchen.“
Niels Alzen
Auch Gruppenchef Schmidt verabschiedet ihn mit warmen Worten. "Niels ist einer der intelligentesten kreativen Köpfe der Republik und hat mit ,Umparken im Kopf' eine der prägenden Kampagnen von Scholz & Friends geschaffen. Ich möchte Niels für zehn Jahre großer Kampagnen und guter Zusammenarbeit danken und wünsche ihm für seine persönliche und professionelle Zukunft alles Gute und viel Erfolg."

Auch an der Entwicklung des neuen Opel-Claims "Die Zukunft gehört allen" war Alzen intensiv beteiligt. Ob es einen Nachfolger für ihn als Co-Kreativchef der Gruppe geben wird, steht noch nicht fest. Laut CEO Schmidt ist dazu noch keine Entscheidung gefallen. Scholz & Friends agiert nach der Ära Sebastian Turner traditionell mit zwei CCOs: einer für den Standort Hamburg und einer für die Berliner Niederlassung. mam
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats