Red Dot Award

Strichpunkt und Leo Burnett räumen für Deutschland ab

"The Content Machine", das gemeinsame Projekt von Fischer Appelt und Hansastrasse, erhielt eine Best-of-the-Best-Auszeichung
Hansastrasse
"The Content Machine", das gemeinsame Projekt von Fischer Appelt und Hansastrasse, erhielt eine Best-of-the-Best-Auszeichung
Er ist ein Qualitätssiegel für die Arbeiten von Designern, Agenturen und Unternehmen: der Red Dot. Die 27-köpfige Jury des Red Dot Award Communication Design hat jetzt wieder die besten Design-Arbeiten aus der Kreativbranche gekürt. Insgesamt 35 der Best-of-the-Best-Auszeichungen gingen an deutsche Teilnehmer.
Für Deutschland waren besonders Strichpunkt und Leo Burnett erfolgreich. Strichpunkt erzielte mit sechs Best-of-the-Best- und zwölf weiteren Red-Dot-Auszeichnungen das beste Ergebnis der Agenturgeschichte.

Leo Burnett räumte bei den Awards ebenfalls ab. Die Agentur erhielt 16 Mal den Red Dot und gewann vier Mal das Prädikat Best of the Best. Darauf folgen DHBW-Ravensburg, Scholz & Friends und Serviceplan mit jeweils zwei Best-of-the-Best-Auszeichnungen.

Red Dot Award: Eine Auswahl der deutschen Gewinner-Arbeiten


Unter 7451 eingereichten Arbeiten vergab die internationale Jury in diesem Jahr 568 Mal den Red Dot sowie 81 Mal die Auszeichnung Red Dot Best of the Best für höchste Designqualität. In insgesamt 17 Kategorien, von Corporate Design bis Social Responsibility, wurden Preise vergeben.

"Die Kreativbranchen wachsen: Immer neue Trends in der Digitalkommunikation, aber auch im Event- und Printbereich lassen Diversität und Spezialisierungen entstehen", so Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards. Die Jury des Awards könne diese Tendenz Dank ihrer internationalen Expertise und der Bewertungen für den Red Dot Award Communication Design 2015 bestätigen, auch anhand des neuen Rekords bei den Einreichungszahlen und eines spürbar gestiegenen Niveaus. "Die Preisträger haben bewiesen, dass ihre Leistungen den Branchenstandard übertreffen", so Zec weiter.
Peter Zec, Initiator des Red Dot Awards, verzeichnet einen neuen Rekord bei den diesjährigen Einreichungszahlen
Peter Zec, Initiator des Red Dot Awards, verzeichnet einen neuen Rekord bei den diesjährigen Einreichungszahlen (© Red Dot Award)
In der Expertenrunde fanden sich in diesem Jahr drei neue Mitglieder. Damon Aval, Senior Art Director bei Antoni, und Red Dot Junior Prize Gewinner 2012, wirkte erstmals als Jury-Mitglied. Auch Frank Bodin, Chairman und CEO bei Havas Worldwide Schweiz, und Eric Zimmerman, Game-Designer aus der Schweiz, waren in diesem Jahr zum ersten Mal Teil der Jury.

Auch wenn die Jury-Sitzungen jetzt abgeschlossen sind, bleibt es weiterhin spannend für die Best-of-the-Best-Preisträger sowie für die Nachwuchsdesigner: Am 6. November werden im Rahmen der Red Dot Gala in Berlin noch der Red Dot Grand Prix und der Junior Prize, der mit 10.000 Euro dotiert ist, vergeben.

Bei der anschließenden Designers' Night werden die Gewinnerarbeiten im Rahmen der Ausstellung Design on Stage präsentiert. Sie werden auch im "International Yearbook Communication Design 2015/2016" sowie in der Online-Präsentation veröffentlicht. Auch bei Red Dot on Tour sind die Gewinnerarbeiten in verschiedenen Städten zu sehen. jp

stats