Postbank

Wie BBDO die Einfachheit des mobilen Bezahlens inszeniert

Mit dem charmanten Spot bewirbt die Postbank das Girokonto und die Möglichkeit des mobilen Bezahlens
BBDO
Mit dem charmanten Spot bewirbt die Postbank das Girokonto und die Möglichkeit des mobilen Bezahlens
Themenseiten zu diesem Artikel:
Den meisten Banken fällt es schwer, ihren Kunden in der Kommunikation die Vorzüge des mobilen Bezahlens zu vermitteln - schließlich hängen die Deutschen noch so sehr am Bargeld wie kaum eine andere Nation. Die Postbank will das gemeinsam mit Leadagentur BBDO und einem neuen TV-Spot jetzt ändern.
Der 20-Sekünder, der auf reichweitenstarken Sendern zu sehen ist, zeigt zwei Freundinnen, die in einer Boutique ganz vorne an der Kasse stehen. Die eine kommt einfach nicht zum Bezahlen, weil sie ohne Unterlass am Smartphone hängt. Als die Schlange immer länger und die anderen Kunden zunehmend ungeduldig werden, nimmt die Freundin die Bezahlung auf humorvolle und überraschende Weise einfach selbst in die Hand.

Mit dem Spot wollen BBDO und die Postbank nicht nur die Vorzüge und die Einfachheit des mobilen Bezahlens verdeutlichen, sondern rücken gleichzeitig auch das Girokonto in den Mittelpunkt, das mit der Mobile-Payment-Funktion verknüpft ist. Das Commercial kommt auch als Pre-Roll, Mid-Roll und Post-Roll online zum Einsatz, zudem gibt es eine Landingpage zum beworbenen Produkt. Produziert wurde der Spot von Bigfish unter der Regie von Julian Pugsleytt

stats