Ogilvy Deutschland

Björn Bremer steigt zum CCO auf / Stephan Vogel wird Chairman / Kutschinski geht

Ogilvy-CEO Chai Sinthuaree (links) mit dem neuen CCO Björn Bremer (rechts)
© Ogilvy
Ogilvy-CEO Chai Sinthuaree (links) mit dem neuen CCO Björn Bremer (rechts)
Derzeit vergeht kaum eine Woche ohne wichtige Neuigkeiten aus dem Hause Ogilvy. Nachdem das weltweite Agenturnetzwerk vor zehn Tagen seinen neuen Unternehmensauftritt mit nur einer Dachmarke präsentierte, gibt es nun personelle Veränderungen an der Spitze der deutschen Gruppe: Björn Bremer, bisher Kreativchef am Frankfurter Standort, steigt zum 1. Juli zum deutschlandweiten CCO auf und verantwortet das gesamte kreative Produkt von Ogilvy in der Mainmetropole, in Düsseldorf sowie in Berlin. Sein Vorgänger Stephan Vogel bleibt als Creative Chairman an Bord. Dagegen verlässt Co-CCO Michael Kutschinski die Agentur zum Jahresende.
Wie Ogilvy mitteilt, verlässt der bisherige Kreativchef Kutschinski die Agentur auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu stellen. Wohin es ihn zieht, ist noch nicht bekannt. "In meiner Zeit bei Ogilvy konnte ich mit großartigen Kollegen auf spannenden Projekten zusammenarbeiten, national wie international. Ich blicke optimistisch in die Zukunft für Ogilvy und freue mich auf die neuen Aufgaben", so Kutschinski.


"Kutsche hat die Kreation und die Kultur von Ogilvy über viele Jahre erfolgreich mitgeprägt. Er hat gezeigt, wie Rock’n’Roll und Digital perfekt zusammenpassen", würdigt CEO Chai Sinthuaree seinen langjährigen Kollegen. "Ich danke ihm für die langjährige, vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit und wünsche ihm beruflich wie privat alles Gute."

Zur Beförderung von Björn Bremer, der künftig als alleiniger deutschlandweiter CCO fungiert, sagt Sinthuaree: "Ich freue mich, mit Björn einen Partner zu haben, der einen hohen kreativen Anspruch und einen starken internationalen Background hat. Björn ist ein digitaler Denker, der die Mannschaft in modernen, agilen Prozessen führen wird."


Dagegen wird sich ADC-Präsident Stephan Vogel in Zukunft vor allem um seine internationalen Aufgaben als Kreativchef für Ogilvy EMEA kümmern, die er bereits seit Mitte 2016 ausfüllt. Zur Berufung seines Nachfolgers sagt er: "Björn Bremer hat uns überzeugt, als Führungspersönlichkeit für die Mannschaft und als kreativer Motor im Neugeschäft. Er hat Kunden in Pitches bei Munich Re, Mini, Siemens und Bahn CRM überzeugt." tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats