OMD

Susanne Grundmann wird Chief Strategy Officer bei OMD Deutschland

Heuert bei OMD als CSO an: Susanne Grundmann
OMD
Heuert bei OMD als CSO an: Susanne Grundmann
Themenseiten zu diesem Artikel:
OMD Deutschland baut seine Führungsmannschaft aus. Deutschlands zweitgrößte Mediaagenturgruppe verpflichtet Susanne Grundmann als neue CSO. Bislang hatte es diese Position hierzulande nicht gegeben. Die 37-Jährige ist verantwortlich für Strategie und Neugeschäft und soll sich dabei auf eine noch stärkere Integration der datenzentrierten und technologiebasierten Produktlösungen von OMD in effektive Kommunikationsempfehlungen konzentrieren.
Die Voraussetzungen für den neuen Job hat sie. Die Managerin gilt als analysestark, lösungsorientiert, verfügt über hohen Sachverstand und ist offen für neue Ansätze. Und sie kann sich durchsetzen. "Susanne ist die perfekte Ergänzung zu unserem Führungsteam. Ihre strategische Kompetenz, ihre Qualität in der Kommunikationsberatung und ihre Energie suchen ihresgleichen und werden fundamentale Bausteine für die weitere Entwicklung von OMD in Deutschland sein", sagt denn auch Oliver Stroh, CEO OMD Germany.

Vor ihrer Auszeit hatte sie seit 2014 für MediaCom gearbeitet, zuletzt als Chief Client Officer. Zu ihren Aufgaben zählten hier neben übergreifenden Agenturentwicklungs- und Neugeschäftsthemen das Management von global agierenden Kunden sowie Unternehmen, die eine starke digitale Ausrichtung haben. Unter anderem betreute Grundmann mit ihren Teams Kunden aus der FMCG-Branche, E-Commerce, Entertainment, Energie und Automotive.

Ihre Karriere hatte die neue CSO bei Nikon gestartet. Bei dem japanischen Kamerahersteller hatte sie auf verschiedenen Positionen im Marketing gearbeitet, zuletzt als Leiterin Marketing & Branding - diese Stelle hatte das Unternehmen 2013 damals eigens für Grundmann geschaffen.

2011 hatte sie für die "I AM"-Kampagne einen Effie in Silber erhalten. Sie hätte also nach der mehrmonatigen Pause durchaus auch auf Kundenseite landen können, zumal Mediaagenturen und ihr Geschäftsmodell unter Druck stehen. Aber zum einen mag Grundmann Herausforderungen und zum anderen stand das für sie ohnehin nicht zur Debatte: "Ich möchte mit der Agentur noch einiges erreichen", sagt Grundmann. Und weiter: "Mich reizt vor allem die Möglichkeit, strategische Exzellenz mit den Ökosystemen Data & Technologie intelligent zu verbinden, um wertsteigernde Kommunikationslösungen für unsere Kunden zu schaffen." mir

stats