Networks

Saatchi & Saatchi Pro jetzt auch in Großbritannien

Beth Freedman und David Curzon führen Saatchi & Saatchi Pro UK
Saatchi & Saatchi
Beth Freedman und David Curzon führen Saatchi & Saatchi Pro UK
Angekündigt war die internationale Expansion schon länger, jetzt ist es so weit: Die 2014 in Deutschland aus der Übernahme der Berliner Digitalagentur Zweimaleins hervorgegangene Marke Saatchi & Saatchi Pro eröffnet ihr erstes Auslandsbüro. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine echte Neugründung, sondern um eine Umfirmierung. Die Londoner Niederlassung der B-to-B-Experten entstand aus der bestehenden Agentur Saatchi Masius.
Die Firma beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird von Head of Client Services Beth Freedman und Executive Creative Director David Curzon geführt. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Vaillant Group, Pimco, Pricewaterhouse Coopers, Visa und Avalon. "Gerade die B-to-B-Branche mit ihren oftmals erklärungsbedürftigen Produkten eröffnet uns Kreativagenturen viel Raum für neue Kommunikationskonzepte- und -strategien", sagt Astrid Schiffel, Managing Director von Saatchi & Saatchi Pro in Berlin. Sie führt das Büro zusammen mit Kreativchef Michiel de Vreede. Beide Niederlassungen sollen eng zusammenarbeiten.


Zu den hierzulande betreuten Kunden der Agentur gehören Deutsche Telekom, Bosch Professional, BASF, Deutsche Wohnen und Hella. Das Berliner Büro beschäftigt 70 Mitarbeiter. Sie bilden den Kern der Hauptstadtaktivitäten von Saatchi & Saatchi. Die Deutschlandzentrale der Stamm-Marke ist in Düsseldorf. Dort bündelt die Publicis-Tochter das herkömmliche Werbegeschäft und die Aktivitäten im Bereich Healthcare. Zu den Kunden des Rhein-Büros gehören Jacobs Douwe Egberts, GSK und bis zum Frühjahr Toyota. Der japanische Autobauer wird inzwischen von der maßgeschneiderten Agentur The & Partnership betreut. Saatchi & Saatchi hat Ersatz mit dem Etat von Renault gefunden. mam

stats