Mediaplus

Wöhrl und Sinn Leffers arbeiten mit Serviceplan-Tochter zusammen

Mediplus kümmert sich um Wöhrl
Unternehmen
Mediplus kümmert sich um Wöhrl
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Agentur Mediaplus hat sich den Mediaetat des Modehändlers Wöhrl gesichert. Das Mandat umfasst neben der Stammmarke auch die Betreuung des Filialisten Sinn Leffers, den Wöhrl vor zwei Jahren übernommen hat. Die Entscheidung zugunsten der Serviceplan-Tochter fiel nach einem mehrstufigen Pitch.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, die beiden Marken "bei Verbrauchern mit großem Qualitätsbedürfnis und mit hohem ästhetischem Anspruch stärker zu verankern", teilt die Agentur mit. Geplant ist ein breiter Mediamix, der sich an den Bedürfnissen der insgesamt 58 Standorte orientiert. Die erste Kampagne startet im Frühjahr und umfasst die Kanäle Online, Außenwerbung und Hörfunk. Die Budgethöhe ist nicht bekannt.


"Für den Kunden war es wichtig, eine detaillierte Analyse des Kaufverhaltens vorzustellen. Darüber hinaus haben wir uns die Filialstruktur der beiden Unternehmen ausführlich angeschaut", sagt Mediaplus-Geschäftsführer Oliver Hey. Auch Wöhrl-Marketingleiter Jürgen Bachmann stellt den regionalen Kommunikationsansatz der Agentur als ausschlagggebend in den Vordergrund. "Wir sind überzeugt, mit Hilfe von Mediaplus unsere Markenbekanntheit und unsere Kundenfrequenz zu steigern." mam  



stats