Media trifft Onlinehandel

Publicis lockt Kunden mit weltweiter E-Commerce-Unit

   Artikel anhören
Ingo Kahnt hat beim Umbau den Hut auf
© Publicis
Ingo Kahnt hat beim Umbau den Hut auf
Publicis Media baut seine Kompetenz im E-Commerce-Geschäft weiter aus. Um Werbungtreibenden eine gezielte Ansprache von Online-Shoppern zu ermöglichen, installiert das Media-Network aus der französischen Werbeholding weltweit eine sogenannte "Commerce Practice", die für alle Mediaagenturen der Gruppe arbeiten soll. Deutschland geht einen Sonderweg. Hier wird das E-Commerce-Thema bei dem von der Publicis-Tochter Performics gegründeten Spezialdienstleister Amazics angesiedelt.
Amazics war in Deutschland vor zwei Jahren von der zu Publicis Media gehörenden Performance-Agentur Performics als Spezialdienstleister für Marketplace Advertising (MPA) und Marketplace Optimisation (MPO) gegründet worden. Jetzt wird sich das Tätigkeitsfeld der aktuell 15-köpfigen Abteilung noch erweitern. Wie Publicis Media mitteilt, wird Amazics zum deutschen Pendant der weltweiten Commerce Practice ausgebaut. 

Um den Umbau kümmern darf sich Ingo Kahnt. Der Manager, der bei Performics bislang als Geschäftsführer die Themen Content Marketing und Media Solutions verantwortete, wird als sogenannter "Nationaler Commerce Practice Lead" zum einen dafür sorgen, dass Amazics seine E-Commerce-Expertise weiter ausbaut. Zum anderen soll er sicherstellen, dass diese Dienstleistungen nicht nur der Muttergesellschaft Performics, sondern allen Publicis-Mediaagenturen wie Zenith, Starcom und Blue 449 zugute kommen. Auf globaler Ebene wird Ali Nehme, bisher President of Commerce & Innovation für Publicis Media EMEA, die Rolle des Practice Leads übernehmen.

"Mit Amazics haben wir innerhalb der Performics bereits ein starkes Angebot etabliert", sagt Kahnt. "Nun geht es darum, Tools zu entwickeln, die Performance und ROI nicht nur von jeweils einem Kanal messen, sondern übergreifend von allen Kanälen, die zum Kauf führen", erklärt er die Herausforderung. 

Die Messlatte liegt hoch. Mit dem Ausbau der E-Commerce-Kompetenz will Publicis Media sowohl Bestandskunden halten als auch neue hinzugewinnen. Dass es Potenzial gibt, davon ist Frank-Peter Lortz, CEO von Publicis Media in der deutschsprachigen DACH-Region, überzeugt. "Die direkte Verbindung von Media und E-Commerce ist für Unternehmen ein riesiges Wachstumsfeld", so Lortz. "Wir helfen ihnen, ihre Konsumenten zu verstehen, ihre Markplätze dahingehend zu optimieren und Kommunikation so einzusetzen, dass Produkte dort und im Sinne bestmöglicher Consumer Experience präsentiert werden." mas
stats