Markenzeichen

Neue Ableger für Live-Kommunikation und PR-Beratung

Partner bei Markenzeichen: Pascal Frank (l.), Nadia Schmitt und Bodo Bimboese
Markenzeichen
Partner bei Markenzeichen: Pascal Frank (l.), Nadia Schmitt und Bodo Bimboese
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Frankfurter Agenturgruppe Markenzeichen erweitert ihr Angebot. Neu im Portfolio sind die auf Live-Kommunikation und Sales Marketing spezialisierte Agentur Franz Florian in Köln und die PR-Beratungsfirma Celeres mit Neuzugang Pascal Frank. Gleichzeitig gibt es eine Nachfolgeregelung für die Tochterfirma Markenzeichen 360 Grad.
An der Spitze des aktuell siebenköpfigen Teams von Franz Florian steht Geschäftsführerin Nadia Schmitt. Sie hat sich vor einigen Jahren zunächst mit der Agentur Concept X zusammengetan und ist seit zwei Jahren eigenständig unterwegs. Der Kontakt zu Markenzeichen kam über deren Düsseldorfer Partner Jörg Müller-Dünow zustande. Er und Schmitt kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei E-Plus. Frühere Stationen der 41-Jährigen waren Castenow, Scholz & Friends und Brandlounge.


Über eine wechselseitige Beteiligung wird ihre Agentur Franz Florian zum 1. Januar kommenden Jahres Teil der Markenzeichen-Gruppe. Gleichzeitig übernimmt Schmitt die Führung des auf Verkaufsförderung und PoS-Marketing spezialisierten Ablegers Markenzeichen 360 Grad. Er wird bislang von Eugen Winter und Bodo Bimboese geleitet. Die beiden hatten schon im Januar angekündigt, dass sie Ende 2017 aus dem operativen Geschäft aussteigen und sich in die Holding verabschieden.

Die neue Tochterfirma Franz Florian erzielt einen Honorarumsatz von rund 650.000 Euro. Zu den Kunden zählen Thalia, Rheinzink, Flowfact und Pantera. Nach offiziellem Vollzug des Deals soll das Team von 360 Grad unter ein Dach mit der Kölner Agentur ziehen. Ins Stammhaus in Frankfurt zieht dagegen zu Jahresbeginn ein neuer Ableger ein. Unter dem Namen Celeres startet Markenzeichen ein Angebot für Corporate Communications. Die Firma ist auf Kommunikationsberatung für Themen wie Mergers & Acquisitions, Restrukturierung, Change und Krise spezialisiert. Die Gruppe gründet die Agentur zusammen mit Pascal Frank. Der 48-Jährige stand bis zum Sommer in Diensten von A&B One.

An der neuen Agentur sind Markenzeichen und Frank jeweils zu 50 Prozent beteiligt. Das Team soll perspektivisch auf rund zehn Mitarbeiter wachsen. Aktuell befindet man sich in Gesprächen mit potenziellen Kunden. Zur Markenzeichen-Gruppe gehören neben der gleichnamigen PR-Agentur und den beiden neuen Tochterfirmen die Ableger Madkom (Design, Klassik, CP), Brainfruit (Digital) und Markenzeichen 360 Grad (Vkf). Insgesamt beschäftigt der Verbund rund 70 Mitarbeiter underzielt 2017 einen Honorarumsatz von voraussichtlich 7,5 Millionen Euro. mam

stats