Kreativlegende

ADC-Ehrenmitglied Othmar Severin ist tot

Kreative Instanz mit Sinn für Humor: das langjährige ADC-Oberhaupt Othmar "Otti" Severin war prägend für den Kreativclub
Hans-Juergen Baue
Kreative Instanz mit Sinn für Humor: das langjährige ADC-Oberhaupt Othmar "Otti" Severin war prägend für den Kreativclub
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der langjährige ADC-Präsident Othmar Severin, von Weggefährten und ADC-Mitgliedern liebevoll "Otti" genannt, ist am 14. November verstorben. In einer Traueranzeige in der heutigen Ausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" nehmen seine Angehörigen Abschied von ihm. Severin verstarb im Alter von 84 Jahren.
In der deutschen Kreativlandschaft war Severin eine Instanz: als Sprecher des Art Directors Club für Deutschland (ADC) sorgte er maßgeblich dafür, dass der Verein zur ernstzunehmenden Kreativinstitution avancierte. Insgesamt 14 Jahre lang stand er an der Spitze des ADC - bisheriger Rekord! Seine Amtszeit endete 1997. 2001 wurde er zum ADC-Ehrenmitglied gekürt.
Kreative Instanz: Othmar Severin stand 14 Jahre lang an der Spitze des Art Directors Club für Deutschland (ADC)
Kreative Instanz: Othmar Severin stand 14 Jahre lang an der Spitze des Art Directors Club für Deutschland (ADC) (© Archivbild)
Seine berufliche Laufbahn verbrachte er unter anderem bei Young & Rubicam, wo er in den 60er Jahren als Kreativchef zahlreiche Preise einheimste. Danach stand er mehrere Jahre lang als General Manager an der Spitze von Leo Burnett. 1976 machte er sich selbständig und war fortan als Creative Consultant in Frankfurt tätig.

Wie seine Angehörigen mitteilen, soll seinen Wünschen entsprechend eine Seebestattung in Griechenland stattfinden. bu


stats