Kreation des Monats

Aldi-Silvesterkampagne schlägt MTV knapp / Februar-Voting gestartet

   Artikel anhören
Der emotionale Aldi-TV-Spot zum Jahreswechsel ist die Kreation des Monats Januar
© Screenshot Youtube
Der emotionale Aldi-TV-Spot zum Jahreswechsel ist die Kreation des Monats Januar
Die erste Kreation des Monats im Jahr 2018 ist gefunden: Mit 35,5 Prozent der Stimmen erklimmen The Back Room McCann und Aldi mit ihrer Silvester-Kampagne die Spitze. Mit nur zwölf Votes weniger landet die Comeback-Kampagne von BDA Creative für MTV knapp dahinter auf Platz zwei (35,2 Prozent). Den dritten Platz sichern sich Heimat und Hornbach mit "Sag nicht Projekt, wenn du nicht Hornbach meinst" (9,9 Prozent).
Dahinter folgen die Auftritte von Volkswagen (Grabarz & Partner), Conrad (Dojo), Audi E-Tron (Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo's), Techniker (Jung von Matt/Saga) und About You (Wynken Blynken & Nod) im breiten Mittelfeld. Auf den letzten beiden Plätzen liegen die aktuellen Kampagnen von Lufthansa (Kolle Rebbe) und Lovescout24 (Marcel/Serviceplan) mit nur 38 beziehungsweise 34 Stimmen.
Jetzt heißt es: Neuer Monat, neues Glück. Ab sofort kann für die Kreation des Monats Februar abgestimmt werden. Zur Wahl stehen diesmal die Flüchtlingskampagne von Social-Bee (Jung von Matt), die aktuelle Kampagne für Coca-Cola Zero Sugar (McCann EMEA), Henkel Lovables (TBWA), Deutsche Bahn (BBDO), Netto (Jung von Matt), Doc Morris (Heimat), Rewe (Thjnk), Muschi Kreuzberg (Dojo), B&B Hotels mit dem selbstironischen Werbecomeback von Boris Becker (Römer Wildberger) sowie die erste Arbeit von Antoni Jellyhouse für Katjes. Wir wünschen viel Spaß beim Abstimmen! tt


stats