Kolle Rebbe

Cordula Möller wird Unit-Leiterin

Cordula Möller wechselt von GGH Mullen Lowe zu Kolle Rebbe
© Kolle Rebbe
Cordula Möller wechselt von GGH Mullen Lowe zu Kolle Rebbe
Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe präsentiert eine neue Beratungschefin für eine ihrer Units, die intern "Boden" genannt werden. Ab sofort leitet Cordula Möller zusammen mit den beiden Kreativen Oliver Ramm und Martin Terhart den "Boden 5". Die 35-Jährige kommt von der Agentur GGH Mullen Lowe. Dort kümmerte sie sich um das digitale Geschäft mit dem Kunden Ikea.
In der Unit, der Möller künftig als Beratungschefin vorsteht, werden Auftraggeber wie Audi, Ritter Sport, Aktion Mensch und TUI betreut. Der bisherige Bodenleiter Beratung Lennart Wittgen, seit Juli 2017 in Doppelfunktion auch Mitglied der Geschäftsführung von Kolle Rebbe, wird sich künftig verstärkt seinen Aufgaben im obersten Führungsgremium der Agentur widmen. "Mit Cordula gewinnen wir eine komplett integriert denkende Beraterin. Sie versteht es, die Erfahrungen aus Agentur- und Unternehmensseite in die tägliche Arbeit einfließen zu lassen", sagt Wittgen über den Neuzugang.


Möller verfügt über 14 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Beratung, Projektleitung und redaktionelle Arbeit für digitale und klassische Medien, teilt ihr neuer Arbeitgeber mit. Bevor sie für GGH Mullen Lowe tätig war, arbeitete sie über zehn Jahre als Freelancerin für Agenturen wie Interone, Isobar, Grabarz & Partner und Thjnk sowie für eigene mittelständische Kunden.

Kolle Rebbe musste sich nach dem vollkommen unerwarteten Tod von Co-Gründer Stefan Kolle im Herbst vorigen Jahres neu sortieren. Die Geschäftsführung hat betont, dass die Agentur weiter unabhängig bleiben soll - einen Verkauf aber auch nicht kategorisch ausgeschlossen. Im Geschäftsjahr 2017 ging der Honorarumsatz um knapp 7 Prozent auf 32,5 Millionen Euro zurück. mam
stats