Kalender-App

Wie Antoni die Fußball-WM zum Recruiting nutzen will

Antoni geht auf Mitarbeiterfang
Antoni
Antoni geht auf Mitarbeiterfang
Themenseiten zu diesem Artikel:
Antoni will Fußballfans die WM-Zeit erleichtern: Mit einer App-Erweiterung der Berliner Agentur werden alle Spiele automatisch in den digitalen Kalender des Nutzers eingetragen. Aber das ist natürlich nicht alles: Wer sich die Beschreibung des jeweiligen Kalendereintrages anschaut, erlebt eine Überraschung.
Unter der Spielpaarung folgt nämlich die Frage "A Job @Antoni?" und ein dazugehöriger Text. Darin will die Agentur, die 2015 als Spezialagentur für Mercedes gestartet war, sich den Nutzern als Arbeitgeber mit hoher Digitalexpertise anbieten. Unter dem ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft am 17. Juni gegen Mexiko heißt es etwa: "Wenn Sie gerne Ihre Wetten absichern und Daten in Informationen, Informationen in Einsichten und Einblicke in Geschäftsentscheidungen umwandeln, können Sie bei Antoni dabei sein!".

Gesucht wird auf diese Weise ein Data Analyst, doch auch Copywriter, Art Directors und Digitale Projektmanager will Antoni für sich gewinnen. Dafür das WM-Trittbrett zu nutzen, ist natürlich ein cleverer Schachzug. Denn der auf den ersten Blick sichtbare Nutzen der Kalender-Erweiterung dürfte in der Tat für viele Arbeitskräfte ein echtes Problem lösen: Terminkollisionen während der Fußball-WM zu vermeiden.
Diese Push-Nachricht erscheint bei iPhone-Nutzern
Diese Push-Nachricht erscheint bei iPhone-Nutzern (© Antoni)
"Da sind uns wohl aus Versehen ein paar Stellenanzeigen mit reingerutscht", so der lakonische Kommentar von Sven Dörrenbächer, Antoni-Geschäftsführer und Digitalchef der Agentur. Beworben wird die App über die sozialen Kanäle von Antoni auf Facebook, LinkedIn, Instagram, Xing außerdem wird das Management der Agentur sein privates Netzwek in Social Media nutzen, um der App zu zusätzlicher Verbeitung zu verhelfen.

Antoni arbeitet außer für Mercedes mit maßgeschneiderten Agenturen auch für Katjes (Antoni Jellyhouse) und Henkel (Antoni White). Aktuell arbeiten 159 Menschen für die Agentur. ire

stats