KNSKB+

Chris Höfner startet als Chief Content Officer

Chris Höfner heuert bei der neuen Dachgesellschaft von KNSK und Bissinger+ an
© KNSKB+
Chris Höfner heuert bei der neuen Dachgesellschaft von KNSK und Bissinger+ an
Schon seit Ende vorigen Jahres ist klar, dass KNSK und Bissinger+ nicht nur eine gemeinsame Holding gründen, sondern unter deren Namen auch eine weitere Marke an den Start bringen wollen, die das integrierte Angebot der Gruppe vermarktet. Jetzt steht der Name der Dachgesellschaft fest – und auch, wer die agenturübergreifende Content-Entwicklung vorantreiben soll.
Die neue Firma heißt KNSKB+. Als Chief Content Officer kommt Chris Höfner an Bord. Die 41-Jährige war zuletzt als stellvertretende Geschäftsführerin und Leiter Digitale Medien bei Tempus Corporate (Zeit-Verlag) tätig. Vorherige Stationen der Kommunikations- und Kulturwissenschaftlerin waren unter anderem Axel Springer (Bild Hamburg, Welt am Sonntag), NDR sowie Gruner + Jahr (Stern.de).



Bei ihrem neuen Arbeitgeber wird sie in Personalunion auch Geschäftsleiterin bei Bissinger+. Diese Agentur bildet zusammen mit der Werbeagentur KNSK und deren Ableger KNSK Brand Lab die Keimzelle von KNSKB+. Der jetzt formierte Verbund präsentiert zum Start einen Auftraggeber, für den man bereits gemeinsam tätig ist: Die Versicherung Signal Iduna hat die Dachgesellschaft zu ihrer neuen Leadagentur ernannt. Eine integrierte Kampagne ist in Arbeit. mam
stats