Jung von Matt/Sports

Allianz erzählt die bewegenden Geschichten von drei paralympischen Athleten

Millie Knight und ihr Begleiter Brett Wild sind ein Team, das in der Portraitreihe gezeigt wird
Jung von Matt/Sports
Millie Knight und ihr Begleiter Brett Wild sind ein Team, das in der Portraitreihe gezeigt wird
Kurz vor dem Beginn der Winter-Paralympics am 8. März in Pyeongchang startet die Allianz zusammen mit ihrem Partner, dem International Paralympic Comittee (IPC), eine Portraitreihe im Social Web. In der Content-Serie werden drei paralympische Athleten in jeweils rund zwei Minuten vorgestellt und auf der Piste gezeigt. Das Motto der Kampagne: "Limitless".
Die Gesichter der Serie sind der 19-jährige Schweizer Robin Cuche, der mit einer Halbseitenlähmung geboren wurde und in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom antritt, die sehbehinderte 19-jährige Millie Knight aus Großbritannien, die Slalom und Riesenslalom fährt, sowie die 24 Jahre alte, querschnittsgelähmte Monoskibobfahrerin Anna Schaffelhuber aus Deutschland. Die Zweiminüter wurden allesamt im Rahmen der Alpin-Weltcup-Saison in St. Moritz Ende 2017 gedreht und zeigen die Athleten nicht nur im Einsatz auf der Piste, sondern auch hinter den Kulissen.


Cuche, Knight und Schaffelhuber erzählen in ihren Portraits von ihrer Liebe zum Sport und ihrer aller Gemeinsamkeit: Der Überwindung persönlicher Grenzen. "Die persönlichen und intimen Portraits erzählen eine Geschichte von drei Spitzensportlern, die mittels ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten jeden Tag aufs Neue Heldentaten vollbringen", kommentiert Craig Spence, Direktor Medien und Kommunikation des IPC.

Jean-Marc Pailhol, Head of Group Market Management and Distribution bei Allianz, ergänzt, dass die Geschichten der Athleten zeigen, wie Leidenschaft, Mut und Disziplin ihnen helfen, jeden Tag aufs neue ihre Grenzen zu überwinden. "Das zu erleben ist der beste Grund, als langjähriger internationaler Partner des IPC das Paralympic Movement und seine Athleten zu unterstützen."

Die Clips werden bereits seit dem 8. Februar auf den Social-Media-Kanälen der Allianz und des IPC verbreitet. Entwickelt und umgesetzt wurde die Content-Aktivierung von Jung von Matt/Sports in Zusammenarbeit mit der Filmproduktion Simon & Paul. Die Partnerschaft zwischen den Akteuren besteht bereits seit 2006. Die gemeinschaftliche Content-Produktion zwischen Allianz und IPC fügt sich in die kürzlich gelaunchte Markenausrichtung "Global Explorer Program" der Allianz ein. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Partnerschaften, digitale und analoge Aktivitäten sowie eine Plattform für Crowd-generated Content. bre

stats