Jung von Matt

Lukas Liske und Daniel Schweinzer werden Havel-Kreativchefs, Harbeck und Mously gehen

Daniel Schweinzer (l.) und Lukas Liske rücken bei JvM/Havel auf
© Jung von Matt
Daniel Schweinzer (l.) und Lukas Liske rücken bei JvM/Havel auf
Integration bei der wesentlich größeren Schwester Jung von Matt/Spree oder Weiterführung als eigene Einheit? Diese Optionen standen für die Berliner Agentur JvM/Havel zuletzt zur Debatte. Jetzt ist klar, dass das rund zehnköpfige Team eigenständig weitermacht, allerdings ohne seine bisherigen Geschäftsführer Jan Harbeck und David Mously. Die beiden werden die Agentur verlassen. Die kreative Leitung übernehmen Lukas Liske und Daniel Schweinzer.
Die beiden neuen Kreativchefs sind ab 1. Mai für das kreative Produkt des Ablegers verantwortlich. Geschäftsführer werden sie allerdings nicht. Diese Funktion übernimmt bis auf Weiteres Gruppenfinanzchef Dominik Fassl. Da es sich bei JvM/Havel um eine GmbH handelt, muss ein Geschäftsführer berufen werden.


Die Entscheidung, den Ende 2016 gestarteten zweiten Berliner Ableger weiterzuführen, hat in erster Linie damit zu tun, Liske und Schweinzer zu halten und ihnen eine Perspektive zu geben. Die beiden gefragten Kreativen kamen im vorigen Jahr von BBDO, wo sie als Kreativteam unter anderem Kampagnen für Smart und Deutsche Bahn entwickelt und zahlreiche Preise gewonnen haben.

Bei ihrem neuen Arbeitgeber Jung von Matt trafen sie auf ihre früheren Kollegen Harbeck und Mously. Alle vier Top-Kreative zu beschäftigen, war für die Größe von JvM/Havel ein recht ambitioniertes und nicht zuletzt kostspieliges Unterfangen. Insofern dürfte der Abgang der beiden Geschäftsführer den Verantwortlichen in der Hamburger Zentrale unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht ungelegen kommen. Der frühere Beratungsgeschäftsführer Frank Apel hatte die Agentur bereits Ende vorigen Jahres verlassen.


In der neuen Konstellation will sich die Havel-Unit noch stärker als bislang als Hotshop positionieren. Im vorigen Jahr betreute das Team vor allem den Bundestagswahlkampf der CDU. Bisheriger "Pate" aus der Gruppenführung war Vorstand Thomas Strerath. Er scheidet aber wie bekannt Ende August aus. Aktuell ist Co-Gründer Jean-Remy von Matt Ansprechpartner für das zweite Berliner Büro. Der 65-Jährige wechselt aller Voraussicht nach im Sommer in den Aufsichtsrat. mam
stats