Jaguar-Agentur

Ralf Specht wird CEO von Spark44 / Kreativchef Werner Krainz ist weg

   Artikel anhören
Ralf Specht übernimmt den CEO-Posten bei Spark44
© Spark44
Ralf Specht übernimmt den CEO-Posten bei Spark44
Aufstieg für Ralf Specht bei der Jaguar-Agentur Spark44: Der bisherige Chief Operating Officer hat zum 1. Januar den Chefposten des exklusiv für den Autobauer tätigen Netzwerks übernommen. Er tritt die Nachfolge von Steve Wolford an, der in den Ruhestand geht. Wolford hatte das Joint Venture mit Jaguar Land Rover 2011 aus der Taufe gehoben.
In seiner neuen Rolle als CEO will sich Specht auf die Entwicklung neuer Kunden-Agentur-Partnerschaften konzentrieren, die zusätzlich zu der Zusammenarbeit mit dem Gründungspartner eingegangen werden sollen. "Unser Geschäftsmodell verfügt durch seine Transparenz sowie die gemeinsame verantwortung von Agentur und Kunde für Risiko und Ertrag über die nötige Schlagkraft, aktuelle Marketingherausforderungen zu meistern. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, dieses Erfolgsmodell mit Unternehmen aus anderen Branchen zu teilen", findet Specht.


Sein Nachfolger als COO wird Erik Markgraf. Er verfügt über Erfahrungen auf Kunden- (Nike, Sky Media) und Agenturseite (Chiat Day). Spark44 betreibt weltweit 18 Niederlassungen und beschäft nach eigenen Angaben mehr als 1000 Mitarbeiter. Die Kreation verantwortete bislang der frühere Publicis-Manager Werner Krainz. Er hat Spark44 aber Ende vorigen Jahres verlassen. Wohin es ihn zieht, ist nicht bekannt. Aktueller Chief Creative Officer ist Brian Fraser. Die Strategie von Spark44 verantwortet der ehemalige DDB-Manager Carsten Schneider. mam
stats