Ikea Thjnk entwickelt charmante Hommage an "Star Wars"

Dienstag, 22. Mai 2018
In einer Ikea-Filiale spielen sich wunderliche Szenen ab
In einer Ikea-Filiale spielen sich wunderliche Szenen ab
© Ikea
Themenseiten zu diesem Artikel:

Star Wars Thjnk Han Solo IKEA Tobias Vogler


Zum Kinostart des "Star-Wars"-Spinoffs "Solo: A Star Wars Story" am 24. Mai hat Thjnk für Ikea ein Commercial entwickelt, das zwar für Einrichtungsideen a la Ikea werben soll, zuallererst aber eine Liebserklärung an Han Solos haarigen Sidekick Chewbacca ist.
Wie definiert man Prominenz? Wenn ein Geräusch reicht, um dem Zuschauer klarzumachen, wer oder was da spricht. Im Ikea-Spot reicht dafür das Verrücken eines Stuhls auf dem Boden einer Filiale der schwedischen Möbelkette. Das dabei entstehende Geräusch erinnert stark an das Jaulen Chewbaccas, der vielen lediglich als "Chewy" bekannt ist. Mit diesem Spitznamen spielt Ikea, indem der Spot den Titel "Feng Chewy" trägt. 
Dass weder der Wookiee noch die offizielle Star-Wars-Marke in dem Spot auftauchen, dürfte auch lizenzrechtliche Gründe haben. Denn zu den offiziellen Markenpartnern für den "Solo"-Film gehört Ikea nicht. Insofern ist es auch ziemlich gelungenes Ambush Marketing, das Ikea hier bietet. Kleiner Gag am Rande: Bei Sekunde 9 hat auch die Hängelampe PS 2014 einen Gastauftritt, die von Star-Wars-Fans gerne zum "Todesstern" umgestaltet wird. Der entsprechende Spot arbeitete seinerzeit ebenfalls sehr stark mit der Bildsprache und Geräuschen aus der "Krieg der Sterne"-Saga:
"Wir bei Ikea glauben seit jeher an unterhaltsame Werbung", sagt Tobias Vogler, External Communication Manager, Ikea Deutschland. "Natürlich haben wir dabei auch gerne eine spielerische Antwort auf aktuelle Trendthemen."

Der 30-sekündige Spot ist deutschlandweit sowie in der Schweiz in allen Kinos zu sehen, die den neuen Star-Wars-Film zeigen. In deutschen Kinos kommt dabei auch eine 3-D-Version zum Einsatz. Zudem wird der Spot auch im Pay-TV und online geschaltet. Die Social-Media-Distribution wird von Publicis.Sapient betreut. Produziert wurde der Spot von Markenfilm Crossing Berlin unter der Regie von Danny Baarz. ire
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats