Head of Strategy

Niclas Wagner verlässt McCann

   Artikel anhören
Niclas Wagner zieht es zurück nach Hamburg
© McCann
Niclas Wagner zieht es zurück nach Hamburg
Niclas Wagner nimmt bei McCann seinen Hut. Der Manager, der aktuell noch den Posten des Head of Strategy bekleidet, wird die Agentur Ende Januar 2018 nach zweieinhalb Jahren verlassen. Wagner wolle sich "auf die Familie konzentrieren und freiberuflich weiterarbeiten", heißt es in einer Pressemitteilung von McCann. 

Wagner werde an seinen Wohnort Hamburg zurückkehren und von dort aus als Freelancer arbeiten. Die Entscheidung habe Wagner bereits Anfang August getroffen, teilt McCann mit. Damit erscheint auch der Wechsel von Alison Segar zu McCann in einem anderen Licht. Bereits im November hatte McCann verkündet, dass die BBDO-Managerin im Januar 2018 als Strategiechefin bei der Agentur anheuert und das Führungsteam der Interpublic-Tochter um CEO Ruber Iglesias und Kreativchef Sebastian Hardieck verstärken wird. 



"Uns ist gelungen, McCann ein neues Fundament für die strategische Arbeit zu geben. Das ging nur mit Spaß an der Arbeit, einem tollen Team und mehr als hundertprozentigem Einsatz. Das war freudvoll und erfüllend, aber nun möchte ich meinen Fokus von der Karriere auf die Familie verlagern," sagt Wagner zum Abschied. 

Sein Arbeitgeber bedauert den Entschluss Wagners. "Niclas und sein Team haben auf einer Vielzahl von Kunden hervorragende Arbeit geleistet und die Kernkompetenzen sowie die Vernetzung unserer Agenturen McCann und MRM//McCann entscheidend gestärkt. Ich respektiere seine Entscheidung und hoffe, dass sich die Wege in Zukunft noch häufig kreuzen werden," sagt CEO Ruber Iglesias. 


Wagner bringt für seine freiberufliche Tätigkeit wertvolle Kontakte mit. Bevor er bei McCann anheuerte, war er bei FCB als Global Planning Director für alle Beiersdorf-Marken verantwortlich. Zudem hat er bei Interone Worldwide und Razorfish gearbeitet. mas

stats