Eurobest 2017

Diese 13 Deutschen sitzen in der Jury

Das Eurobest Festival findet in diesem Jahr in Antwerpen statt
© Eurobest
Das Eurobest Festival findet in diesem Jahr in Antwerpen statt
In der kommenden Woche findet vom 28. bis 30. November wieder das Eurobest Festival statt. In diesem Jahr entscheidet die Jury in London, wer die Kreativpreise für die besten Arbeiten des Jahres mit nach Hause nehmen darf. Zu den Juroren gehören diesmal 13 Deutsche: Damit ist Deutschland die am stärksten vertretene Nation.

Diese 13 deutschen Kreativen ziehen in die Jury ein:

  • Präsident Outdoor & Radio: Alex Schill (Serviceplan)
  • Film & Print: Iris Gavric (Arouse Berlin)
  • Direct: Diana Sukopp (Grabarz & Partner)
  • Promo & Activation: Arno Lindemann (LLR Hamburg)
  • Interactive & Mobile: Ton Hollander (BBDO)
  • Media: Andreas Bahr Fluent
  • Design: Katrin Oeding (Studio Oeding)
  • PR: Grit Arndt (Fleishman Hillard)
  • Film Craft: Michael Maschke (Saatchi & Saatchi)
  • Entertainment: Nils Rottsahl (Edelman.ergo Studios)
  • Creative Effectiveness: Nina Rieke (DDB)
  • Healthcare: Patrick Ackmann (Wefra)
  • Innovation: Frank Wolfram (Interone) 


Die Auswahl der Jury-Mitglieder erfolgte auch in diesem Jahr durch ein Vorschlagsprozedere von Weischer Media. Der Vermarkter ist bereits seit 20 Jahren offizieller deutscher Festivalrepräsentant.

Drei Tage lang diskutieren die Juroren über die besten und kreativsten Einsendungen in insgesamt 21 Kategorien. Neben Seminaren, Workshops und der Ausstellung der eingereichten Arbeiten haben sie auch die Möglichkeit zum internationalen Networking. Dabei soll es auch um die Fragen gehen, welche Entwicklungen derzeit die Kreativbranche prägen, warum Vielfalt und Inklusion die Arbeit verbessern und wie Kreativität eine treibende Kraft für Veränderungen sein kann. bre
stats