Etatgewinn

DDB holt sich das internationale Mandat von Miele

Miele arbeitet international künftig mit DDB zusammen
© Miele
Miele arbeitet international künftig mit DDB zusammen
Themenseiten zu diesem Artikel:
Erfolg für die deutsche DDB-Gruppe: Das Düsseldorfer Büro der Omnicom-Tochter gewinnt Miele als neuen Kunden. Das von Gruppen-Kreativchef Dennis May und Standortgeschäftsführerin Mona Elobeid angeführte Team soll den Hersteller von Haushalts- und Gewerbegeräten künftig international in kommunikativen Fragen unterstützen. Bislang arbeitete das Unternehmen mit der Agentur McCann zusammen.
Die Entscheidung für DDB Düsseldorf fiel nach einem mehrstufigen Auswahlprozess. Zusammen mit DDB kommt auch die Markenberatung Interbrand zum Zug, die ebenfalls zur Omnciom-Gruppe gehört. Beide Agenturen haben vor kurzem eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben und wollen künftig enger kooperieren, nicht zuletzt im Neugeschäft. Die gemeinsamen Aktivitäten für Miele haben bereits begonnen. Erste Ergebnisse sollen im Laufe des Jahres sichtbar werden.



"Es ist ein großes Privileg, eine Marke wie Miele unterstützen und begleiten zu dürfen. Familiengeführte Unternehmen von so großer Bedeutung erfordern eine besondere Stabilität in der Markenführung", sagt Geschäftsführerein Elobeid. Zuletzt war die Agentur McCann für die länderübergreifende Werbung von Miele verantwortlich. Sie hatte die Aufgaben als internationale Leadagentur Ende 2015 übernommen, nachdem sie bereits Anfang 2014 das Mandat für deutschen Markt gewonnen hatte. McCann löste seinerzeit Serviceplan ab. Miele beschäftigt weltweit mehr als 20.000 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 4 Milliarden Euro. mam
stats