Die kreativsten Marken 2015

Exit steckt alle in die Tasche

Die Kreation "Rechts gegen Rechts" katapultiert Exit an die Spitze der meistprämierten deutschen Marken
Screenshot Youtube / Rechts gegen Rechts
Die Kreation "Rechts gegen Rechts" katapultiert Exit an die Spitze der meistprämierten deutschen Marken
Wie schon im Vorjahr mit Misereor steht auch dieses Jahr eine gemeinnützige Organisation an der Spitze der meistprämierten deutschen Marken. Wenig überraschend schafft es das Zentrum Demokratische Kultur (ZDK) mit seiner Nazi-Aussteigerinitiative Exit Deutschland auf Platz 1. Dabei ist der Abstand zu Audi und Smart auf den Plätzen 2 und 3 signifikant. Kein Wunder: Nie zuvor hat eine Organisation so viele nationale und internationale Kreativpreise abgeräumt wie Exit Deutschland mit der Anti-Nazi-Demo „Rechts gegen Rechts“, die von den beiden Hamburger Agenturen Grabarz & Partner und GGH Lowe gemeinsam realisiert wurde.

Allen Unkenrufen zum Trotz befindet sich nur eine weitere NGO unter den 30 kreativsten Marken: die Stiftung Fürs Leben, für die Serviceplan in der vergangenen Award-Saison aktiv geworden ist. Bei den anderen handelt es sich um Absender, die vorrangig kommerzielle Ziele verfolgen. Sie konnten mit mehr oder weniger großen Projekten bei den 16 wichtigsten nationalen und internationalen Kreativwettbewerben überzeugen und haben zusammen knapp 300 Auszeichnungen eingesammelt.




stats