Deutsche Bahn

BBDO feiert 25 Jahre Bahncard mit einer Zeitreise in die 1990er

BBDO und die Bahn entführen in eine Zeit, in der Menschen noch mit Ghettoblastern in Zügen unterwegs waren
© BBDO
BBDO und die Bahn entführen in eine Zeit, in der Menschen noch mit Ghettoblastern in Zügen unterwegs waren
Vor 25 Jahren führte die Deutsche Bahn die Bahncard ein, die heute von mehr als fünf Millionen Kunden genutzt wird. Zum Jubiläum startet der Konzern gemeinsam mit BBDO eine Dachmarkenkampagne über alle Kanäle. Im Mittelpunkt steht ein TV-Spot, der die Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die frühen 1990er Jahre nimmt.
Schnurrbärte, Vokuhila-Frisuren, riesige Mobiltelefone und Menschen, die ihre Ghettoblaster überall mit hin genommen haben: In der Retrospektive hatten die 90er schon ihre merkwürdigen Seiten. In dem Spot trifft ein Zugbegleiter auf verschiedene Fahrgäste von heute und damals und steht ihnen mit einer gesunden Portion Humor zur Seite. Am Ende des Commercials steht das Jubiläumsangebot der Bahn: Anlässlich des Geburtstags gibt es die Bahncard aktuell für 25 statt 62 Euro.


"Die Kampagne überzeugt durch ihre abgeschlossenen Kurzgeschichten, ist enstpannnt inszeniert, unterhält und informiert zugleich", fasst Franzis Heusel, Geschäftsführer Beratung bei BBDO Berlin, zusammen. Mit dem Auftritt will die Bahn die Vielseitigkeit und Angebotsvielfalt des Bahncard-Angebots einer möglichst großen Zielgruppe bekannt machen. "Unser Zugbegleiter als Repräsentant und Aushängeschild des Fernverkehrs ist durch seine Kundennähe der ideale Botschafter für unsere Kampagne. Er präsentiert auf sympathische Weise die Jubiläums-Bahncard", so Michael Peterson, Marketingvorstand DB Fernverkehr.

Der Spot ist ab dem 2. Oktober auf reichweitenstarken TV-Sendern zu sehen und bildet den Auftakt einer langfristigen Dachkampagne für die Kundenkarte der Deutschen Bahn. Neben TV umfasst der Auftritt auch Print-, OOH-, Online- und Radio-Werbung. tt
stats