DDB Berlin

Kreativchef Gabriel Mattar hört auf - Wechsel zu Innocean?

Kreativgeschäftsführer Gabriel Mattar verlässt DDB Berlin
© DDB
Kreativgeschäftsführer Gabriel Mattar verlässt DDB Berlin
Erst Mitte 2017 wurde Gabriel Mattar zum Geschäftsführer Kreation von DDB Berlin befördert. Jetzt gibt er den Posten wieder auf. Wie Gruppen-CCO Dennis May bestätigt, wird Mattar die VW-Agentur im Laufe des 2. Quartals verlassen. Details zu den Hintergründen kommuniziert DDB nicht.
Nach Informationen von HORIZONT könnte der 35-Jährige aber zu einer anderen Automobil-Werberei wechseln. Insider bringen den Kreativen mit der für Hyundai und Kia tätigen Agentur Innocean in Verbindung. Dort ist Jeremy Craigen weltweiter Kreativchef. Ihn kennt der gebürtige Brasilianer aus der gemeinsamen Zeit für Volkswagen. Von Innocean gibt es keinen Kommentar zum Thema. Neben DDB hat der Brasilianer Mattar für Agenturen wie Leo Burnett und Goodby Silverstein & Partners gearbeitet.



Wer künftig die Kreation von DDB Berlin verantworten wird, steht noch nicht fest. Die Agentur führt derzeit Gespräche mit potenziellen Kandidaten. Sicher ist dagegen ein weiterer Abgang: Auch Kreativdirektor Ricardo Wolff, langjähriger Teampartner von Mattar, scheidet aus. Er hat das Haus bereits verlassen. Ob die beiden weiter als Duo zusammenarbeiten werden, ist nicht bekannt.

DDB hatte im Frühjahr 2017 die internationale Aufstellung für den Großkunden Volkswagen neu organisiert. Das Berliner Büro verlor seine Leadrolle. Seither wird der Kunde von einem standortübergreifenden Team mit Mitarbeitern aus London, Hamburg und Berlin betreut. Die Beratung verantwortet Global Business Director Toby Pschorr. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats