Commarco

GKK-Kreativchef Michael Koch übergibt an Markus Wirth

Michael Koch scheidet bei GKK aus
© GKK Dialog Group
Michael Koch scheidet bei GKK aus
Urgestein ist einer dieser Begriffe, die wegen ihrer inflationären Verwendung leicht abgenutzt sind. Wenn er im Dialogmarketing aber auf einen Kreativen zutrifft, dann auf Michael Koch. Der frühere Kreativchef von Ogilvy One und seit 2010 Leiter der Kreativabteilung von GKK Dialog Group scheidet bei der Commarco-Tochter aus.
Bekannt ist Koch nicht zuletzt durch seine langjährige Jurytätigkeit bei einschlägigen Dialogmarketing-Awards. Der 65-Jährige wechselt nach Erreichen des Renteneintrittsalters in die Selbstständigkeit und wird GKK als Berater für besondere Projekte verbunden bleiben. Seine Nachfolge als Executive Creative Director tritt Markus Wirth an. Der 40-Jährige kommt von der Agentur Dietz Digital, die unter anderem für Procter & Gamble tätig ist. Auf seine neue Rolle konnte er sich seit April vorbereiten. Zu seinen früheren Agenturstationen gehören Wunderman, McCann und Y&R. Dort war er für Kunden wie Deutsche Bank, Jaguar/Land Rover, Lufthansa und Nestlé tätig.
Markus Wirth ist neuer Kreativchef von GKK Dialog Group
© GKK
Markus Wirth ist neuer Kreativchef von GKK Dialog Group



"Markus Wirth ist prädestiniert, uns kreative Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen in der Kommunikation zu entwickeln. Der Dialog mit Kunden muss digitaler als bisher werden, aber auch cross-medial, One-to-One gestaltet", sagt Markus Gräßler, Geschäftsführer von GKK. Die Agentur, die unter anderem Callcenter-Services anbietet, beschäftigt an den Standorten Frankfurt, Bremen, Hannover und München rund 1000 Mitarbeiter. Auf der Kundenliste stehen Unternehmen wie BMW, Deka, Ing-Diba, Kia, Samsung und Siemens. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats