Special

Weischer Media
Cannes Lions

Diese Young Lions ziehen für Deutschland in den Wettbewerb

2015 haben die deutschen Junioren zuletzt einen Cannes Löwen geholt und es dabei besonders spannend gemacht: Bis zum letzen Tag musste das Team Germany warten. Dann gab es allerdings Gold in der Kategorie Film. Bei HORIZONT Online erzählen die diesjährigen Young Lions, was sie vom Nachwuchswettbewerb der Cannes Lions erwarten und warum ausgerechnet ihr Team einen goldenen Löwen gewinnen wird.
von Eva-Maria Schmidt Montag, 18. Juni 2018
Alle Artikel dieses Specials
X
Bis zu 50 internationale Zweier-Teams kämpfen in den Junioren-Kategorien um die Trophäen. Dabei haben sie 24 beziehungsweise 48 Stunden (Film) Zeit, basierend auf einem Briefing einer gemeinnützigen Organisation eine Arbeit zu entwickeln, die die Top-Kreativen aus der Jury überzeugt.

Film-Team: Adel Abouelfetouh und Vlad Tarziu (Jung von Matt/Saga)

Young-Lions-Film-Team: Adel Abouelfetouh und Vlad Tarziu (Jung von Matt/Saga)
© Weischer Media
Young-Lions-Film-Team: Adel Abouelfetouh und Vlad Tarziu (Jung von Matt/Saga)
Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Die Erfahrung in der Pre-Competiiton war intensiv, aber wir haben noch einmal gemerkt, dass das, wenn wir mögen, was wir machen, es am Ende auch den anderen gefällt. Im Bootcamp haben wir realisiert, wie wenig Zeit wir haben. Zeitmanagement wird deshalb im Wettbewerb in Cannes entscheidend sein.


Wettbewerb, Strand, Parties, Werbepromis: worauf freut ihr euch am meisten? All das. Das Größte wäre, eines unserer Werber-Idole, "Ali Ali", bei einer Strandparty zu treffen, wenn wir gerade gewonnen hätten, und an einem fruchtigen Cocktail zu nippen. 

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? Auf jeden Fall das Zeitlimit. Definitely the time limit. Schließlich haben wir nur einen Computer, den wir benutzen können und das auch nur bis 18 Uhr abends und nicht über Nacht. 


Warum wird Euer Team den Wettbewerb gewinnen? Weil wir dumm sind und das heraussticht. Und definitiv um Deutschland stolz zu machen.

Digital-Team: Saurabh Kakade und Pedro Nogueira Gropo (Serviceplan)

Young-Lions-Digital-Team: Saurabh Kakade und Pedro Nogueira Gropo (Serviceplan)
© Weischer Media
Young-Lions-Digital-Team: Saurabh Kakade und Pedro Nogueira Gropo (Serviceplan)


Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Die Pre-Competion entsprach ziemlich genau dem, was uns in Cannes begegnen wird - und wenn wir es einmal geschaft haben, können wir es auch ein zweites Mal. 

Unser Motto: "Go for the big idea. Everything follows."

Das Bootcamp hat uns geholfen, die wichtigsten Faktoren zu finden. 

KEEP IT SIMPLE.

Catchy title. Direct tagline. In most case this should already convey the idea.

BE INTERNATIONAL.

Don’t use country specific insights, language that international juries might not understand.

HACK THE MEDIA.

Digital doesn’t always mean a banner or a plug-in. Just look at last year’s Meet Graham campaign which won Cyber Grand Prix. https://www.youtube.com/watch?v=0r9u7Rn-nm0

Diese Faktoren und ein bisschen Intuition wird uns helfen, DIE IDEE zu finden - und damit herauszustechen.

Wettbewerb, Strand, Parties, Werbepromis: worauf freut ihr euch am meisten? Der Wettbewerb, weil wir dort Young Lions aus der ganzen Welt treffen. Jeder versucht die gleiche Aufgabe zu bewältigen - es wird interessant sein, die Vielfalt der Denkweise zu sehen. Und natürlich der Strand und die Parties. Schickt uns Einladungen, RSVP's, Bändchen. 

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? In einen Kabuff sitzen und arbeiten während David Droga nebenan im Lumière Theater referiert. Haha, das ist krass. Und das Zeitlimit.

Warum wird Euer Team den Wettbewerb gewinnen? Als Team haben wir brasilieniasche Art Direction Skills and indische Digital Expertise. Zusätzlich sind wir "German'ised" genug, um effizient zu arbeiten. Wir werden eine Arbeit erschaffen, auf die wir stolz sein werden.

Design-Team: Maria Bessa und Zibin Florian Loi (Eiga Design)

Young-Lions-Design-Team: Maria Bessa und Zibin Florian Loi (Eiga Design)
© Weischer Media
Young-Lions-Design-Team: Maria Bessa und Zibin Florian Loi (Eiga Design)
Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Die wichtigste Erfahrung für uns war es, mit Spaß an das Briefing zu gehen und den Mut zum Risiko zu haben. Nur so konnten wir ein Ergebnis abliefern hinter dem wir voll stehen. No risk, no fun! 

Wettbewerb, Strand, Parties, Werbepromis: worauf freut ihr euch am meisten? In erster Linie freuen wir uns auf den Wettbewerb und die gesamte Atmosphäre um das Festival herum. Alles weitere ist Bonus.

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? Das werden wir sehen. Stand jetzt sind wir einfach entspannt und voller Vorfreude. Aber alles ganz entspannt.

Media-Team: Johanna Stütz und Fabian Liebrich (Crossmedia; hier mit Johannes Zerg, Billy Boy)

Young-Lions-Media-Team: Johanna Stütz und Fabian Liebrich (Crossmedia)
© Weischer Media
Young-Lions-Media-Team: Johanna Stütz und Fabian Liebrich (Crossmedia)
Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Erfahrung: Trotz all des Drucks: Positiv und entspannt an die Sache rangehen und einfach Spaß haben. Und sich vor allem Pausen gönnen, Laufen gehen, Sport machen, Kopf frei kriegen. Hier kommen die besten Ideen und man verarbeitet die Arbeit noch einmal ganz anders und man ist danach wieder leistungsfähig.

Ratschlag: Der beste Ratschlag war, nicht zu siloartig in seiner Kategorie zu denken. Sondern im Gegenteil, ganz bewusst die Grenzen zu brechen und über den Tellerrand hinaus zu denken. Denn das sind am Ende die Ideen, die hängen bleiben und sich den Löwen nach Hause holen.

Wettbewerb, Strand, Parties, Werbepromis: worauf freut ihr euch am meisten? Der Wettbewerb wird eine wahnsinnig intensive Erfahrung, auf die wir uns sehr freuen! Aber gleichzeitig hat das Bootcamp auch schon gezeigt, dass eine ganze Menge an tollen und spannenden Leuten inkl. der anderen Young Lions Teams auf uns dort warten und wir freuen uns einfach sehr darauf, mit all denen eine großartige und unvergessliche Woche zu verbringen. Am liebsten natürlich im Strand-Club!

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? Man ist ständig fokussiert auf den Wettbewerb und darauf beharrt der Beste sein zu wollen. Die Herausforderung hierbei wird sein, seine Ideen immer wieder zu reflektieren, dabei nicht den Mut zu verlieren und sich dann am Ende für DIE Idee zu entscheiden, mit der man den restlichen Weg weitergeht. 

Warum wird Euer Team den Wettbewerb gewinnen?
Wir sind Siegertypen. Und vor allem die perfekte Mischung aus Herz und Kopf. Wenn bei einem die verrückten Ideen sprudeln, gießt der andere sie in eine strategische Form. Und wenn es bei dem einen mal im Kopf hakt, kann der andere immer helfen, im Grunde wie bei einer Teamstaffel beim Sport.

PR-Team: Julia Victoria Schmidt und Luise Amanda Martha Lueck (Fischer Appelt)

Young-Lions-PR-Team: Julia Victoria Schmidt und Luise Amanda Martha Lueck (Fischer Appelt)
© Weischer Media
Young-Lions-PR-Team: Julia Victoria Schmidt und Luise Amanda Martha Lueck (Fischer Appelt)
Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Die Pre-Competition hat uns bereits unter ähnlichen Umständen darauf vorbereitet, unter Druck möglichst effizient im Team zusammenzuarbeiten. Wir haben gelernt: Wenn erst einmal die eine, große Idee steht, ergibt sich der Rest fast "von selbst". Da ist auch das Bauen von Präsentation um 1 Uhr morgens kein Problem!

Diese große Idee kommt jedoch (meistens) nicht als genialer Geistesblitz, sondern im iterativen Prozess. Es hilft, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und mehrere Ansätze zu entwickeln. So offenbaren sich häufig ganz neue Gesichtspunkte, die in die eine richtige Richtung lenken.

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? Die größte Herausforderung wird wahrscheinlich wirklich darin liegen, die eine große Idee zu finden, bei der es "Klick" macht – daraus ergibt sich automatisch alles andere. Bei Teams von PR-Profis aus bis zu 50 Nationen ist die Konkurrenz natürlich groß. Es gilt, herauszustechen und die Jury für uns zu gewinnen!

Warum wird Euer Team den Wettbewerb gewinnen? Es gibt viele Stimmen, die der PR-Kommunikation keine gute Zukunft voraussagen. Richtig umgesetzt ist es aber einer der mächtigsten Kanäle, den es gibt – und das möchten wir in Cannes beweisen. Wir beide arbeiten bereits tagtäglich eng zusammen und haben keine Angst davor, unsere Gedanken miteinander zu teilen und Kritik zu äußern. Als Team eingespielt zu funktionieren ist die beste Voraussetzung, um unser Talent bei der Idee sowie beim Präsentieren unter Beweis zu stellen und uns hoffentlich durchzusetzen!

Print-Team: Eduardo Balestra und Henry Westcott (Grabarz & Partner)

Young-Lions-Print-Team: Eduardo Balestra und Henry Westcott (Grabarz & Partner)
© Weischer Media
Young-Lions-Print-Team: Eduardo Balestra und Henry Westcott (Grabarz & Partner)
Was ist die wichtigste Erfahrung aus der Pre-Competition oder der beste Ratschlag aus dem Bootcamp und wie sollen sie Euch in Cannes helfen? Die Industrie ist voll von Guru-ähnlichen Ratschlägen, aber die Lehre für uns ist (wie immer), es einfach zu halten: Genau zu identifizieren, was der Brief ist, aus dem wir etwas machen sollen. Es hört sich vielleicht sehr offensichtlich an, aber einfach zu lesen und wieder zu lesen, was der Kunde kommunizieren will, und welchen kreativen Part wir dazu beisteuern können. Das wurde uns in unserer Eins-zu-Eins-Session während des Bootcamps vermittelt, bei der wir einen Blick auf frühere Gewinnerarbeiten geworfen und gesehen haben, wie "einfältig" sie waren. 

Wettbewerb, Strand, Parties, Werbepromis: worauf freut ihr euch am meisten? Hallo, das ist Cannes! Wie könnten wir nicht aufgeregt sein über den Strand, die Parties und die Möglichkeit, alte und neue Freunde zu finden?! Aber wir wissen natürlich auch, dass es all das ohne den Wettbewerb nicht geben würde.

Was wird die größte Herausforderung beim Young Lions Wettbewerb? In der Pre-Competition war es die Zeit. Aber im Hauptwettbewerb, mit mehr als 50 anderen Teams geht es darum, die Killer Idee zu finden, die einfach auszuführen sind und abzuwägen, ob ein anderen Team auch auf sie kommen könnte. Und all das, wo doch der Rosé und der Strand locken. Harte Zeiten.

Warum wird Euer Team den Wettbewerb gewinnen? Die Frage ist nicht, ob, sondern wie wir gewinnen. Die Antwort ist ein Geheimnis. Es könnte ja sein, dass andere Teams das hier lesen.

Interviews: Eva-Maria Schmidt

stats