Special

Heimat-Kreativgeschäftsführer Matthias Storath gehört zur Cannes-Jury Radio & Audio
Heimat
Cannes Lions

Diese 13 deutschen Kreativen wurden in die Jurys berufen

Heimat-Kreativgeschäftsführer Matthias Storath gehört zur Cannes-Jury Radio & Audio
Auch bei den Cannes Lions 2018 werden deutsche Kreative bei der Auswahl der Preisträger wieder ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Insgesamt wurden 13 Vertreter deutscher Agenturen für die Fachjurys ausgewählt - drei weniger als im Vorjahr. 
von David Hein Montag, 07. Mai 2018
Alle Artikel dieses Specials
X
Mit 13 Vertretern - darunter drei Frauen - gehört Deutschland aber immer noch zu den Nationen, die die meisten Juroren nach Cannes entsenden. Die deutschen Juroren sind Steffen Bärenfänger (Mackevision) in der Kategorie Film, Stephan Vogel (Ogilvy) in der Kategorie Outdoor, Ralf Osteroth von Studio 71 in der Kategorie Social & Influencer, Felix Fenz (Grabarz & Partner) in Direct, Sandra Loibl von Serviceplan entscheidet mit über die Preisträger in der Kategorie Brand Experience, Matthias Storath von Heimat Berlin über die Einreichungen in der Kategorie Radio & Audio, Katrin Oeding von Studio Oeding über Design. 


Andreas Bahr (Fluent) gehört zur Jury in der Kategorie Media, Oliver Drost von Deepblue sichtet die Einreichungen bei Mobile & Screens. Patrick Ackmann von Wefra wurde in die Jury für Healthcare berufen, Christiane Bausback (N+P Industrial Design) in die Jury für Product Design, Tino Krause von Mediacom in die Jury für die Media Shortlist und Mirko Kaminski von Achtung gehört zur Jury für die PR Shortlist. 

"Für uns ist die Berufung ein Beleg dafür, dass die deutsche Kreativszene weltweit immer stärker Beachtung findet und mit ihren Ideen und ihren innovativen Ansätzen überzeugt", sagt Florian Weischer, Chairman von Weischer Media. Das Werbefestival in Cannes findet in diesem Jahr vom 18. bis 22. Juni statt. dh
stats