Blood Actvertising

So leise ist die neue Kampagne der Deutschen Fernsehlotterie

Busfahrer Frank ist einer der Protagonisten der Kampagne der Deutschen Fernsehlotterie
© Blood Actvertising
Busfahrer Frank ist einer der Protagonisten der Kampagne der Deutschen Fernsehlotterie
Die Deutsche Fernsehlotterie gehört schon lange zum Inventar im TV-Werbeblock. So leise, unprätentiös und ungewöhnlich wie in der neuen Kampagne hat die gemeinnützige Soziallotterie im Auftrag von ARD und den kommunalen Spitzenverbänden aber wohl noch nie geworben.
In den beiden neuen Spots, die von Leadagentur Blood Actvertising entwickelt wurden, beobachtet der Zuschauer die beiden Protagonisten Isa und Frank bei ihrem Arbeitsalltag im Atelier beziehungsweise als Busfahrer. Während die beiden Darsteller nichts sagen, erklären Texteinblendungen, dass sie bedürftigen Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren und kranken Menschen helfen - weil sie ein Los der Deutschen Fernsehlotterie besitzen. Isa und Frank sollen dabei stellvertretend für alle Loskäufer stehen, dank derer seit 1956 mehr als 1,9 Milliarden Euro in über 8500 soziale Projekte in Deutschland fließen konnten.
Das Besondere an den neuen Spots: Sie kommen komplett ohne Musik und Sprecher aus. "Die ruhige, dokumentarische Machart der Spots ist außergewöhnlich und erzeugt Lautstärke, ohne laut zu sein", erklärt Norman Störl, Co-Gründer und Geschäftsführer Kreation von Blood Actvertising. "Und sie passt zur Deutschen Fernsehlotterie, die seit Jahren eine wichtige Stütze unseres Gemeinwesens ist, sich selbst aber nie in den Vordergrund drängt und laut trommelt."


Mit der Kampagne will die Deutsche Fernsehlotterie zudem unter Beweis stellen, dass die Idee einer Soziallotterie aktueller ist denn je. Dabei kommt es der Lotterie vor allem darauf an, sich als vertrauenswürdiger Player zu inszenieren: "Die Gewissheit, dass mein Beitrag dort ankommt, wo Hilfe nötig ist, bringt Freude und mit etwas Glück sogar einen materiellen Gewinn in Form von Geld- und Sachgewinnen", sagt Marketingleiterin Stefanie Ohnemus. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Fernsehlotterie 790.000 Gewinner - das sind mehr als 2100 pro Tag. "Wir wünschen uns, dass durch die porträtierten Mitspieler noch mehr Menschen den Weg zu uns finden", so Ohnemus weiter.

Die Spots sind seit dieser Woche auf reichweitenstarken TV-Sendern wie RTL, RTL 2, Super RTL, Sat.1, Sat.1 Gold, Vox, Kabel 1, N-TV, DMAX, Tele 5, Welt, Sport 1 und Nitro zu sehen. Unterstützt wird der Auftritt von der Landing Page Du-bist-ein-Gewinn.de, Pre-Roll Ads sowie Maßnahmen in Social Media. Produziert wurden die Spots von Nokto Film unter der Regie von Marc Rissmanntt
stats