Beratungshäuser

Havas übernimmt Deekeling Arndt Advisors

Havas-Manager Thomas Funk
© Havas
Havas-Manager Thomas Funk
Neuer Eigentümer für Deekeling Arndt Advisors (DAA). Die Strategieberatung schlüpft bei Havas unter. Eigenen Angaben zufolge hat die Agenturgruppe die Mehrheitsanteile an DAA übernommen - wie HORIZONT Online erfuhr, sicherte sich Havas einen Anteil von 51 Prozent. Der Markenname Deekeling Arndt Advisors soll erhalten blieben, auch die DAA-Partner bleiben als Gesellschafter und operative Chefs an Bord. Finanzielle Details sind nicht bekannt.
Mit Deekeling Arndt Advisors (DAA) schnappt sich Havas einen alten Hasen im Segment der Kommunikationsberatungen. DAA wurde 1995 gegründet und deckt heute mit seinen rund 70 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt und Berlin eine breite Palette an Dienstleistungen ab. Dazu gehören neben der kommunikativen Begleitung und politischen Flankierung von Kapitalmarkt-Transaktionen auch das Reputationsmanagement, die Krisenkommunikation sowie die Veränderungskommunikation etwa im Zuge von Fusionen oder bei strategischen Neuausrichtungen.


Mit dem Zukauf will Havas nach eigenen Angaben dem steigenden Bedarf an komplexen Kommunikationslösungen insbesondere im Zuge der digitalen Transformation Rechnung tragen. Was DAA für Havas attraktiv gemacht haben dürfte ist auch die Verbindung zu AMO Global, dem weltweiten Bündnis für Kapitalmarkt- und Strategiekommunikation mit rund 1200 Beratern in über 50 Büros in mehr als 30 Ländern weltweit. DAA ist seit 2016 exklusiver Partner des Bündnisses, das vor rund 15 Jahren auch auf Initiative von Havas gegründet wurde. Die französische Werbeholding ist bereits über ihre Töchter Havas Paris und Porda Havas in Hong Kong sowie mit Maitland in London sowie Abernathy McGregor in den USA im AMO-Netzwerk vertreten.

Yannick Bolloré, Chairman und CEO der Havas Group, ist sich sicher, dass die Übernahme die Agenturgruppe nach vorn bringen wird - und bezeichnet Deekeling Arndt Advisors als "eine der renommiertesten Adressen der deutschen Kommunikationsberatungen". "Diese Akquisition leistet einen großen Beitrag dazu, unsere Präsenz und unser Serviceangebot in Deutschland zu verstärken", sagt Bolloré. Ähnlich sieht das erwartungsgemäß Thomas Funk. DAA sei eine "langjährig etablierte Consultingfirma, die eng in die unternehmerischen Kernprozesse und die kommunikative Begleitung des Top-Managements eingebunden" sei, so der Managing Director von Havas Europe und CEO Havas Germany. "Wir gewinnen über DAA zusätzliche Attraktivität als Beratungspartner in Veränderungsprozessen beispielsweise bei der digitalen Transformation."


Die DAA-Macher sehen durch die Eingliederung in das Havas-Netzwerk vor allem Chancen für die Internationalisierung. "Seit dem Einstieg bei AMO Global vor anderthalb Jahren haben wir den Anteil der grenzüberschreitenden Mandate signifikant ausgebaut. Wir sehen global noch große Potenziale in der Verbindung von Kapitalmarkt- und Veränderungskommunikation, um Transaktionen nachhaltig erfolgreich zu machen. Wir werden hier unser Know-how einbringen und freuen uns, dass Havas den weiteren Ausbau der AMO Aktivitäten forcieren wird", erklärt Egbert Deekeling, Senior Partner von Deekeling Arndt Advisors.

Dass man sich ausgerechnet mit Havas einig wurde, begründet Senior Partner Olaf Arndt mit der unternehmerischen Philosophie der Franzosen - und der Möglichkeit, "auch weiterhin in einem partnerschaftlichen Modell wirken zu können". mas
stats