B2B-Kommunikation

Das sind die Gewinner der BoB-Awards

Für den Film "Corporate Language" erhielt Reinsclassen zweimal Gold
© Reinsclassen
Für den Film "Corporate Language" erhielt Reinsclassen zweimal Gold
In Berlin sind die Best of Business to Business (BoB) Awards verliehen worden. Insgesamt vergab die Jury siebenmal Gold, erfolgreichste Agenturen sind Reinsclassen und Fischer-Appelt. Es war die erste Preisvergabe, seit der frühere Ausrichter, der Kommunikationsverband, sich dem Deutschen Marketing Verband (DMV) angeschlossen hatte.
Insgesamt vergab die Jury um Claus Fesel, Leiter Marketing und Kommunikation bei Datev sowie Tim Bögelein, Geschäftsführer bei RTS Rieger Team, 30 Trophäen, davon sieben goldene. Hinzu kommen zwölf Shortlistplatzierungen. Die meisten Auszeichungen mit nach Hause nimmt Reinsclassen. Die beim BoB-Award traditionell starke Agentur gewann zweimal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze. Ebenfalls stark schnitt Fischer-Appelt ab, das es auf eine goldene und je zwei silberne und bronzene Auszeichungen brachte.

Beim BoB-Award werden Agenturen und ihre Kunden grundsätzlich zusammen ausgezeichnet. Bei den Unternehmen punktete besonders Lufthansa Cargo, das dreimal auf der Liste der Ausgezeichneten auftaucht. Je zwei Awards nahmen die Deutsche Telekom und SAS Institute mit. Verliehen wurden die BoB Awards vor knapp 120 Gästen im Meistersaal in Berlin Mitte. Alle Gewinner gibt es auf der Website des Awards.
"In der B-to-B-Kommunikation ist ein Trend deutlich zu erkennen: Die Arbeiten werden deutlich emotionaler und digitaler. Mit dem BoB gelingt es uns seit 20 Jahren, den Dialog zwischen Auftraggebern und Agenturen zur fördern und Trends zu identifizieren", sagt Jurypräsident Claus Fesel.

Ob es zur zwanstigsten Preisverleihung kommen würde, war zu Beginn des vergangenen Jahres noch alles andere als sicher. Der Kommunikationsverband befand sich seit einiger Zeit in einer äußerst prekären finanziellen Lage, sodass der Vorstand sogar die Existenzfrage stellte. Im Frühjahr 2017 dann die Lösung: Der Kommunikationsverband - und mit ihm die Preise BoB und Die Klappe - schlüpfte unter das Dach des DMV.

Um die neue Heimat auch optisch sichtbar zu machen, hat Jurypräsident Bögelein gemeinsam mit seinem Co Fesel ein neues Design für den Award entwickelt. Als Geschäftsführer der B2B-Agentur RTS Rieger Team, die bei der diesjährigen Awardverleihung immerhin einmal Bronze bekam, war er für diesen Job geradezu prädestiniert. "Claus Fesels und mein Anliegen ist es, mit dem BoB-Award und dem neuen Absender Deutscher Marketing Verband viele BtoB Unternehmen zu motivieren, in kreative Kommunikationsarbeit zu investieren und diese Investition mit der BtoB Community zu teilen!", so Bögelein. ire


stats