Awareness-Kampagne

So setzt Nordpol die Elektronikmarke Medion in Szene

Medion verkauft seine Produkte bislang vor allem bei Aldi
© Medion/Flickr
Medion verkauft seine Produkte bislang vor allem bei Aldi
Fast jeder Aldi-Kunde kennt die Elektronikmarke Medion. Wer bei der Discounter-Kette Fernseher, Computer, Smartphone oder Tablet kaufen will, bekommt in der Regel ein Produkt des Unternehmens aus Essen, das seit einigen Jahren zum chinesischen Computerriesen Lenovo gehört. Jetzt will Medion offenbar ein Stück weit eigenständiger auftreten und die eigene Marke stärken. Dazu startet der Hersteller eine Marken- und Awareness-Kampagne, die von der Hamburger Agentur Nordpol entwickelt wurde.
Bislang hat sich Medion vor allem auf Produktkommunikation konzentriert. Mit dem neuen Auftritt will man noch mehr als Vollsortimenter wahrgenommen werden und neben der Aldi-Schiene mutmaßlich auch den Absatz über den eigenen Online-Shop und über Amazon ankurbeln. Das Unternehmen betont, dass man sich keineswegs vom langjährigen Handelspartner abgrenzen will. Vielmehr sei Aldi sogar in die Entwicklung der Kampagne eingebunden gewesen, teilt die PR-Agentur 100Zehn im Auftrag von Medion mit.



Die Kampagne steht unter dem Motto: "Medion. Läuft bei mir." Mit dieser Aussage will der Hersteller sich sowie seine Produkte und Services als "Möglichmacher" für den Alltag positionieren. "Wir geben der Marke Medion ein Gesicht und statten die Kunden mit einer souveränen Haltung aus", sagt der der Kreative Sebastian Behrendt, der sich bei Nordpol um den Kunden kümmert.

Der Auftritt besteht aus On- und Offline-Maßnahmen. Herzstück ist ein 60-sekündiger Imagefilm, der zusammen mit Lovestone Film produziert wurde (Regie: Sven Schrader). Er wird begleitet von 30-, 15- und 6-Sekündern. Ergänzend kommen Display Ads und Print-Anzeigen zum Einsatz. In dem Spot werden Alltagserlebnisse mit unterschiedlichen Medion-Produkten gezeigt. Dadurch will man Markenwerte wie Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Einfachheit verdeutlichen, teilen die Verantwortlichen mit. Der Spot läuft zunächst in Online-Medien wie zum Beispiel auf Youtube. Ob zu einem späteren Zeitpunkt auch TV zum Einsatz kommen soll, ist nicht bekannt.


Nordpol hat sich das Mandat von Medion ohne einen Pitch gesichert. Die Agentur hatte vor einigen Jahren das Mobile-Tarifangebot eines Händlers beworben. Jetzt verantwortet das Team um Kreativdirektor und Partner Behrendt die strategische Beratung und die kreative Umsetzung für die Neupositionierung von Medion. Das Elektronikunternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. mam

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats