Nach Rücktritt von Martin Sorrell Wird WPP jetzt filetiert?

Donnerstag, 19. April 2018
WPP ohne Martin Sorrell - wie geht es jetzt weiter?
WPP ohne Martin Sorrell - wie geht es jetzt weiter?
© WPP
Themenseiten zu diesem Artikel:

Martin Sorrell WPP Erdbeben Ogilvy JWT Group M


Der Rücktritt des langjährigen WPP-Chefs Martin Sorrell vom vergangenen Wochenende hat in der Werbeindustrie ein mittelschweres Erdbeben ausgelöst - und wird wohl noch eine ganze Weile Gesprächsthema Nummer Eins bleiben. Die zentrale Frage ist nun, wie es bei der weltgrößten Werbeholding weitergeht. Nicht wenige Akteure rechnen damit, dass der Muttergesellschaft großer Agenturnetzwerke wie Ogilvy, JWT, Y&R und Group M ein radikaler Kurswechsel bevorsteht, der auch zum Verkauf größerer Unternehmensteile führen könnte. 

Jetzt den Exklusiv-Beitrag zu WPP lesen!

WPP Leuchtturm
(© dfv)
Wie der Vorwurf einzuschätzen ist, Sorrell habe sich "persönliche Verfehlungen" zuschulden kommen lassen, welche Rolle die WPP-Investoren und Chairman Roberto Quarta bei der Ablösung Sorrells gespielt haben sollen und wer an einer möglichen Übernahme von WPP-Unternehmensteilen interessiert sein könnte, steht in dem exklusiven HORIZONT-Beitrag. Jetzt lesen!
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats