Achtung

Tina Krahne wird Nachfolgerin von Hans Albers

Achtung-Chef Mirko Kaminski präsentiert seine neue Kreativchefin Tina Krahne
© Achtung
Achtung-Chef Mirko Kaminski präsentiert seine neue Kreativchefin Tina Krahne
Seit Ende voriger Woche steht fest, dass Kreativchef Hans Albers die Agentur Achtung verlassen wird, um sich selbstständig zu machen. Jetzt ist auch bekannt, wer seine Nachfolge antritt: Tina Krahne, bislang Executive Creative Director bei Geometry Global, heuert bei der von CEO Mirko Kaminski geführten Firma an.
Bei ihrem bisherigen Arbeitgeber hat sie unter anderem Kunden wie Bitburger, ImmobilienScout, Vattenfall und Volkswagen betreut. Sie arbeitet seit 18 Jahren als Kreative und war auch schon für die Vorgängeragentur von Geometry Global Argonauten G2 tätig. Mit Bettina Olf (früher Thjnk) gibt es seit Anfang des Jahres eine neue Kreativchefin für die deutsche Niederlassung der WPP-Agentur.


Der bisherige Achtung-CCO Hans Albers wird die Agentur Ende August verlassen. CEO Kaminski hofft darauf, die Zusammenarbeit mit ihm in veränderter Konstellation fortsetzen zu können. Jetzt freut er sich aber erst einmal auf seine neue Kreativchefin Krahne - und vermeldet in der ihm eigenen Art noch ein paar "Fun Facts" über seinen Neuzugang: Tina Krahne habe schon mal auf dem Handy von Naomi Campbell gesessen, gegen Steffi Graf Tennis gespielt und hatte einen Auftritt in der TV-Sendung "Herzblatt".

Auf der Leitungsebene gibt es unterdessen zwei weitere Abgänge: Social-Media-Direktorin Katrin Kilianski und Content-Direktorin Rena Alfonsi verlassen die Agentur. Das bestätigt CEO Kaminski. Die Aufgaben von Kilianski übernehmen Philip Zimmermann und Niat Asfaw. Ein neuer Director Content wird gesucht. mam


stats