+300 Millionen US-Dollar Etat

Omnicom macht das Rennen im weltweiten Philips-Pitch

   Artikel anhören
Die Philips Konzernzentrale in den Niederlanden
© Philips
Die Philips Konzernzentrale in den Niederlanden
Knapp fünf Monate nach der Neuausschreibung seines weltweiten Kreativ-, Media- und Kommunikationsetats hat Philips eine Entscheidung gefällt: Der niederländische Gesundheits-und Haushaltsgerätekonzern wird künftig mit Omnicom zusammenarbeiten. Die US-amerikanische Werbeholding, zu der Agenturen wie BBDO, TBWA und OMG gehören, hat sich im Rennen um den laut Medienberichten rund 300 Millionen US-Dollar schweren Etat gegen mehrere namhafte Wettbewerber durchgesetzt.
An dem Pitch sollen laut Medienberichten auch Dentsu sowie WPP und MDC Partners teilgenommen haben. Vor allem für den bisherigen Betreuer Dentsu ist der Pitchausgang eine herbe Enttäuschung. Die Dentsu-Tochter Carat war rund 20 Ja

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats