WPP macht das Rennen um Grey Global

Die britische Werbeholding WPP ging aus dem Übernahmepoker von Grey Global als Sieger hervor. Für 1,5 Milliarden Dollar erhielt WPP laut britischen Presseberichten den Zuschlag. Nachdem WPP und die US-amerikanische Investmentfirma Hellman & Friedman ihr Interesse bekundet hatte war zuletzt auch der französische Werbekonzern Havas zum Bieterkreis gestoßen. Die Grey-Gruppe gehört damit unter dasselbe Dach wie bereits die Network-Agenturen Ogilvy & Mather, J. Walter Thompson und Young & Rubicam. si



stats