Vier Agenturen kämpfen um den Premiere-Etat

Dienstag, 05. November 2002

Vier Agenturen haben im Pitch um den Marketing-Etat von Premiere die Endrunde erreicht. McCann-Erickson Düsseldorf, FCB Berlin, KNSK Hamburg und die Düsseldorfer Werbeagentur Goldammer haben noch Chancen auf das Budget des Pay-TV-Senders.

Eine Entscheidung über die künftige Premiere-Leadagentur soll bis spätestens Mitte Dezember fallen. Etathalter Heye & Partner ist damit aus dem Rennen. Im Gespräch waren außerdem die Agenturen Serviceplan, Enterprise IG, Euro RSCG, Jung von Matt und For Sale.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats