Trimedia bestätigt GPRA-Austritt

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die PR-Agentur Trimedia hat jetzt offiziell bestätigt, dass sie ihre Mitgliedschaft in der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) gekündigt hat. Als Grund führt CEO Bodo Kirf "die mangelnde Perspektive in der konzeptionellen und inhaltlichen Ausrichtung, die der Verband für Trimedia aufzeigt" an. Eine spätere Rückkehr sei aber nicht ausgeschlossen, falls die künftige Verbandspolitik auch die Marktinteressen von Trimedia berücksichtige.

Trimedia-Mann Bodo Bimboese ist derzeit noch Vize-Präsident der GPRA. Seine Amtszeit endet mit der nächsten Mitgliederversammlung. Diese wird einberufen, wenn die designierte Präsidentin Elisabeth Kohl ihre kurzfristige Erkrankung überwunden hat. mam

stats