"Spiegel" legt Imagekampagne von Springer & Jacoby auf Eis

Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit der Begründung, in absehbarer Zeit keine Imagekampagne mehr fahren zu wollen, hat der Hamburger "Spiegel"-Verlag den Vertrag mit Springer & Jacoby nicht verlängert. Unberührt davon bleibt die projektbezogene Zusammenarbeit zwischen der Hamburger Agentur und "Spiegel Online" sowie die Betreuung des Gesamtetats von "Manager Magazin" durch S&J. Die Mediaaufgaben für den "Spiegel"-Verlag und das "Manager Magazin" liegen unverändert bei S&J Media.



stats