Serviceplan ruft Jungwähler zur Urne

   Artikel anhören
Jörg Ihlau (l.) und Benedikt Göttert
Jörg Ihlau (l.) und Benedikt Göttert
Serviceplan Public Opinion fährt für den Deutschen Bundestag eine Erst- und Jungwählerkampagne zur Bundestagswahl. Die Hauptstadtniederlassung der Agenturgruppe setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durch. Das Team um Kreativgeschäftsführer Benedikt Göttert und Beratungschef Jörg Ihlau hatte ein Konzept für TV-Spots und einen Filmwettbewerb eingereicht. Ziel der Kampagne soll es sein, die Wahlbeteiligung der 18- bis 25-Jährigen zu erhöhen. "Der eine oder andere wird von der Konsequenz des Ansatzes überrascht sein", verrät Göttert.


Der internetbasierte Wettbewerb wird im August starten, die TV-Spots kurz vor der Wahl. Das Budget bewegt sich im niedrigen siebenstelligen Bereich. Für die Mediaplanung ist die Serviceplan-Tochter Mediaplus verantwortlich. brö
stats