Scholz & Friends setzt Loewe in Szene

Dienstag, 27. November 2007
-
-

Die Agentur Scholz & Friends Berlin hat eine Kampagne für den Flachbildschirm Connect von Loewe entwickelt. Der HDTV-Fernseher lässt sich mit anderen Geräten wie Computer, Digitalkamera, MP3-Player und Handy verbinden und kann via LAN oder W-LAN auf den Computer zugreifen. Laut Pressemitteilung ist Loewe der erste Hersteller, der diese Möglichkeiten in einem TV-Gerät bündelt. Der Auftritt umfasst Anzeigen, Online-Banner und eine eigene Microsite. Für diesen Bereich erhielt die Agentur Unterstützung von der Schwester Scholz & Friends Interactive. Für Media ist die Group-M-Tochter Mediacom zuständig.

-
-
Die Anzeigen symbolisieren die Verbindung digitaler Medien. Die Idee: Das Bildmotiv wird durchgängig aus einer Linie gezeichnet, die beim Fernseher beginnt und endet.

Scholz & Friends Berlin hatte den Etat von Loewe vor einem Jahr gewonnen. Die Agentur löste damals Etathalter Springer & Jacoby ab. In den Bereichen Markenführung und Corporate Design wird das Kronacher Unternehmen von der Beratungsfirma Brandoffice in München betreut, die im Frühjahr 2006 von Ex-Telekom-Kommunikationschef Jürgen Kindervater mitgegründet wurde. Marketingleiter bei Loewe ist seit 2004 Henrik Rutenbeck. Auch er hat früher für die Deutsche Telekom gearbeitet.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats