Optimedia gewinnt L'Oréal

Das Kosmetikunternehmen L'Oréal parkt seinen rund 40 Millionen Mark schweren Mediaetat ohne Pitch bei der Düsseldorfer Publicis-Tochter Optimedia. Das Budget umfasst die Marken Lancôme, Biotherm, Helena Rubinstein und das Teilgebiet Parfums & Collections. Das Nachsehen hat Ex-Betreuer Mediahaus Ströbel in Düsseldorf, der das Budget erst Anfang des Jahres in einer mehrstufigen Wettbewerbspräsentation gewonnen hatte.



stats