Nokia und Wieden + Kennedy gehen getrennte Wege

   Artikel anhören
Nokia sortiert Agenturen neu
Nokia sortiert Agenturen neu
Die Agentur Wieden + Kennedy in London und der finnische Handyhersteller Nokia gehen getrennte Wege. Das bestätigen beide bisherigen Partner gegenüber internationalen Fachmedien. Die Trennung kommt wenig überraschend. Der unter Druck geratene Nokia-Konzern hatte sich zuletzt neu aufgestellt und auch seine Agenturbeziehungen neu sortiert.


Um die Handysparte kümmert sich seitdem die Publicis-Tochter Fallon, den Etat für die Sparte Smart Devices hatte Ende Juli die Inferno Group in London gewonnen.

Wieden + Kennedy hatte zuletzt erklärt, sich wegen der Kürzungen des Kunden Nokia von Personal trennen zu müssen. Die US-Agentur war seit 2007 weltweite kreative Leadagentur für den Handyhersteller. mam    
stats