Noch drei Agenturen im Rennen um den Etat von Direct-TV

   Artikel anhören
Beim Review um den auf 150 Millionen Dollar geschätzten Etat des Digital-TV-Betreibers Direct-TV sind noch drei Agenturen im Spiel. Nachdem sich Etathalter Campelll-Ewald, DDB, Goodby, Silverstein & Partners und Anfang der Woche auch BBDO West ausgeklinkt haben, bewerben sich GMO/Hill, Holliday in San Francisco, D'Arcy Masius Benton & Bowles in Los Angeles und Deutsch in Marina del Rey. Direct-TV hat seine Abonnenten-Basis in den letzten sechs Jahren auf 8,5 Millionen Nutzer ausbauen können, zum Teil durch Akquisition von Wettbewerbern, zum Teil aber auch durch eine aggressive Discount-Strategie.
stats