Nestlé überprüft globales Media-Budget

Donnerstag, 18. März 2004

Nestlé überprüft offenbar sein 1,5 Milliarden Dollar schweres Media-Budget. Der Konsumgüterriese spricht Medienberichten zufolge mit drei Netzwerkagenturen über die Neuverteilung seiner globalen Mediaplanungs- und Einkaufs-Budgets. An den Gesprächen seien Interpublic, WPP und Publicis beteiligt, heißt es weiter. In den USA ist die Interpublic-Agentur Universal McCann sowohl für den gesamten Mediaeinkauf als auch neben weiteren Agnturen wie Optimedia (Publicis) für Teile der Mediaplanung von Nestlé zuständig. ems
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats