Microsoft bittet Mediaagenturen zum Pitch

-
-
Microsoft stellt in den USA offenbar seinen langjährigen Mediadienstleister Universal McCann auf den Prüfstand. Medienberichten zufolge hat der Softwareriese mehrere Agenturen zum Pitch gebeten. Das meldet der US-Titel "Adage". Das zu vergebende Budget soll sich auf mehr als eine Milliarde US-Dollar belaufen.


Wie "Adage" unter Berufung auf mehrere mit dem Vorgang vertraute Manager berichtet, hat Microsoft die Agenturen Ende vergangener Woche von der Ausschreibung unterrichtet. Neben der Interpublic-Tochter Universal McCann sollen alle weiteren großen Agenturholdings - also WPP, Havas, Omnicom und Publicis - eingeladen worden sein.

Beobachter gehen davon aus, dass es sich bei dem Schritt lediglich um eine routinegemäße Überprüfung handelt und dass Universal McCann den Etat verteidigen wird. Microsoft selbst wollte sich bislang zu dem Bericht nicht äußern. mas
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats