Melle, Pufe, W,H,S trennt sich von Weber Hodel Schmid

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Berliner Agentur Melle, Pufe, WHS wird wohl schon bald wieder die Buchstaben WHS aus dem Firmenschriftzug streichen. Die Zusammenarbeit mit der Schweizer Agentur Weber Hodel Schmid (WHS) wird bald beendet, weil sich die mit der Kooperation verbundenen Erwartungen nicht erfüllt haben. Erst im vergangenen Jahr hatte sich WHS mit den Berlinern verbündet, um ihre schwächelnde Berliner Dependance zu stärken.

Vor wenigen Tagen hatte F. Hendrick Melle den Vorstandsvorsitz der Agentur übernommen. Der bisherige Kreativ- chef und Agenturgründer übernahm das Amt von Stefan Pufe, der sich damit aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hatte.


stats