Kohtes & Klewes Berlin baut Public Affairs aus

Mittwoch, 30. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Berlin Politikkommunikation Beke Pixelpark Leipzig LPX


Das Berliner Büro der größten deutschen PR-Agentur Kohtes & Klewes wird den Bereich Politikkommunikation weiter ausbauen. Die Agentur will über die Gründung eines Public-Affairs-Networks eine größere Zahl unabhängiger Berater und Branchenexperten an die Gruppe binden. Ein halbes Jahr nach dem Start zog das Berlin-Büro von Kohtes & Klewes eine erfolgreiche Zwischenbilanz. Wie Geschäftsführer Dr. Ralf Beke-Bramkamp heute auf dem Pressegespräch verkündete, werde man mit inzwischen 16 festen Mitarbeitern das Geschäftsjahr 1999 deutlich über dem gesteckten Ziel von 4 Millionen Mark Honorarvolumen abschließen. Zu den jüngsten Kunden der Berliner gehört Pixelpark, die beim Börsengang begleitet werden sollen, und die Strombörse Leipzig LPX.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats