Jung von Matt ist erfolgreichster ADC-Teilnehmer

Montag, 27. März 2006

Für einen goldenen Nagel hat es zwar nicht erreicht, dennoch ist die Hamburger Agenturgruppe Jung von Matt erfolgreichster Teilnehmer beim ADC-Wettbewerb, der am Wochenende in Berlin stattgefunden hat. Das traditionelle Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Springer & Jacoby und Jung von Matt hat in diesem Jahr nicht stattgefunden - zum einen weil S&J bekanntlich nicht am ADC teilgenommen hatte, zum anderen, weil das Feld derjenigen Agenturen, die beim Rennen um die Nägel mitspielen, immer heterogener wird. So folgen im Ranking der erfolgreichsten ADC-Teilnehmer nach JvM die Agenturen Scholz & Friends, Heimat, DDB, TBWA und BBDO. Bester Neueinsteiger in den Top 10 ist die Hamburger Agentur Nordpol. Eine Nagel-Premiere gab es für Grey Düsseldorf, die einmal Silber und zweimal Bronze abräumten. Der Kreativclub vergab in diesem Jahr insgesamt 12 Goldmedaillen, 33-mal Silber und 100-mal Gold und damit 33 Trophäen mehr als im Vorjahr. Zu den Goldgewinnern zählen die bereits im Vorfeld favorisierten Arbeiten von Heimat (Hornbach-Spot "Heartbeats"), Nordpol (Renault-Spot "Crashtest") und Neue Digitale (Adidas-Y-3-Website "Cubes"). Außerdem unter den Gewinnern: Scholz & Friends mit dem Meissener-Porzellan-Kalender "Meissen ab 18" sowie der HLX-TV-Spot-Kampagne "Die Parteien zur Wahl". Ebenfalls Gold holten die Event- und Designagenturen KMS Team (O2 Germany Messeauftritt Cebit 2005), HG Merz (Gedenkstätte Sachsenhausen "Station Z") und Eventlabs (Volkswagen "Project Fox"). Auch das "SZ-Magazin" und die "Bild"-Zeitung wurden mit goldenen Nägeln ausgezeichnet. Der für dieses Jahr erstmals wieder angekündigte Grand Prix wurde nicht vergeben. bu
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats